Bernard Sumner (New Order): „Corona ist wie Russisch Roulette“

von

Bernard Sumner, Sänger und Gitarrist der englischen New-Wave-Band New Order, steckte sich vor Kurzem mit Covid-19 an. Der Mitbegründer der Post-Punk-Band Joy Division offenbarte in der US-amerikanischen Morgenshow „The Current’s“, dass er sich vor drei Wochen infiziert habe und sich immer noch von dem Virus erhole.

Obwohl ihm der Virus auf die Stimme geschlagen habe, sehe sich Bernard Sumner als „einer der Glücklichen“. Gesundheitlich sei es ihm nicht so schlecht ergangen. Seine Temperatur sei erhöht, der Virus aber nach vier Tagen fort gewesen. „Als er nach vier Tagen zurückkam, stand es schlimmer um mich“, erinnert sich Sumner. Er habe sich sehr erschöpft gefühlt, als hätte er einen sehr schlimmen Kater. Doch mit den Tagen sei auch das wieder vergangen.

Interview with Bernard Sumner of New Order auf YouTube ansehen

Sumner kenne ein paar Menschen, die den Tod ihrer Bekannten verkraften mussten. Er selbst sei glimpflich davon gekommen. „Es scheint wie Russisch Roulette“, erklärt er, „du kannst wie ich leichte Symptome haben oder das Virus bringt dich um.“ Die zweite Welle solle deshalb jede*r ernst nehmen.

Am 9. November kündigten New Order an, dass sie im kommenden Jahre über verschiedene Formate Aufnahmen ihrer ausverkauften Show im Alexandra Palace 2018 veröffentlichen wollen. Während des damaligen Konzerts spielten sie auch einige Joy-Division-Cover wie „Disorder“, „Atmosphere“, „Decades“ und „Love Will Tear Us Apart“. Es war ihr einziges Konzert in jenem Jahr.


Ice-Ts Schwiegervater wäre fast an COVID-19 gestorben
Weiterlesen