Highlight: Mit Nick Cave, Patti Smith und Sven Regener: 7 gute Bücher, die von Musiker*innen geschrieben wurden

Nick Cave beschreibt typische Nick-Cave-Fans: „Nette und spezielle Personen voll von einer formidablen Schönheit“

Im vergangenen Jahr rief Nick Cave „The Red Hand Files“ ins Leben, eine Website, durch die der Sänger die Kommunikation mit seinen Fans vereinfachen und bestärken möchte. Fans aus der ganzen Welt können Fragen an ihr Idol stellen – und eine Frage scheint es ihm nun ganz besonders angetan zu haben.

„Wie würdest du den stereotypen Nick-Cave-Fan beschreiben?“, fragten gleich zwei Website-Mitglieder, schließlich hätten sie eine klare Vorstellung von Cave, aber „wie nimmst du uns wahr?“ Nick Cave lieferte ihnen nun seine durchaus ausufernde Antwort.

Der Australier erklärte, die Live-Performance sei für ihn ein Prozess, währendessen er sein Ego und seinen Eigennutz ablegt, um sich dem Publikum bestmöglich gegenüber zu öffnen. Über die dadurch entstehende Verbindung schrieb er:

„Wir nehmen uns gegenseitig an die Hände und bewegen uns über uns hinaus zu einem höheren Ort der geistigen Reziprozität, um uns dadurch gegenseitig wiederherzustellen.“ Es gäbe durchaus Künstler, die das Auftreten als eine Einbahnstraße sehen, er zähle sich jedoch nicht dazu.

„Wie der Schriftsteller Greil Marcus bereits schrieb: Der Performer benötigt ein ‚aggressives, kritisches Publikum, das sich seines Daseins als Publikum selbst bewusst ist … eines, dessen Komplexität und unterschiedlichen Bedürfnisse ihn über sein Wohlfühllimit zu pushen weiß.‘ So erlebe auch ich es auf der Bühne. Es fühlt sich an, als würde das Publikum mich erschaffen, während ich es erschaffe.“

Nach diesem philosophischen Überbau ging Nick Cave noch kurz persönlich auf die beiden Fannachrichten ein. „Florencia of Stavanger“ gab er mit, dass sein Publikum „einzigartig hingebungsvoll“ sein und die Bad Seeds und er diese Hingabe nur erwidern könnten. Einem weiteren Fan, der sich schlicht „Me“ nennt und beschrieb, er oder sie habe sich bereits zum dritten Mal auf einen anderen Nick-Cave-Fans eingelassen, antwortete der Musiker, sie solle sie oder ihn gut behandeln und zu schätzen wissen, denn Nick-Cave-Fans seien „in der Tat nette und spezielle Personen“, die „voll von einer formidablen Schönheit“ seien.

Im Mai kommt Nick Cave nach Deutschland für drei exklusive Gesprächsabende unter dem Titel „Conversations with Nick Cave – An Evening of Talk and Music“. Der Vorverkauf beginnt am Donnerstag.

Ein neues Album von Nick Cave & The Bad Seeds soll außerdem in diesem Jahr erscheinen, es sei „fast fertig“.


Von „BOYS DON'T CRY“ bis „BLOODFLOWERS“: Die 6 besten Alben von The Cure
Weiterlesen