Highlight: 40 Alben, die Spotify nicht kennt

Nilüfer Yanya covert Frank Oceans „Super Rich Kids“

Nilüfer Yanya hat für Triple Js „Like a Version“-Cover-Serie Frank Oceans „Super Rich Kids“ neuinterpretiert. Der australische Radiosender lädt seit 2004 regelmäßig Künstler*innen dazu ein, ihren Lieblingsliedern ein neues Gewand zu verpassen. So verneigte sich beispielsweise Little Simz 2019 mit ihrem „Good Feel Inc“-Cover vor den Gorillaz, während Jorja Smith Anfang Februar den Fugees-Klassiker „Killing Me Softly“ zum Besten gab.

Nilüfer Yanyas Debütalbum MISS UNIVERSE erschien im März 2019. ME-Autor André Boße nannte die Platte „das ganz große Panorama“ und vergab für den „Pop zwischen Indie-Krach, 80er-Eleganz und Electronica“ 5 von 6 Sternen.

MISS UNIVERSE wurde unter anderem von Dave Okumu produziert, der nicht nur Mitglied der „Mercury Prize“-nominierten The Invisible ist, sondern Yanya außerdem das Gitarrespielen beibrachte.

Bereits 2018 schaffte die Musikerin den Sprung in unsere alljährliche Hotlist der vielversprechendsten Newcomer. ME-Autorin Julia Lorenz schrieb damals über Nilüfer Yanya: „Mit politischem Feingefühl führt die Britin Indie, Jazz und Soul in die Zukunft – und in kleine Abgründe.“


Barack Obama teilt Liste seiner Lieblingssongs 2019 – mit Rosalía, Big Thief und Frank Ocean
Weiterlesen