Logo Daheim Dabei Konzerte

Zugabe!

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Blackout Tuesday
Highlight: 8 Cover-Songs, die wir besser kennen als ihr Original

Nine Inch Nails: Trent Reznor fokussiert sich während Corona auf neue Musik

Die vergangenen Jahre waren Trent Reznor und Atticus Ross von den Nine Inch Nails vor allem mit der Produktion von Scores und Soundtracks beschäftigt. So steuerten sie unter anderem die Musik zum Netflix-Horrorfilm „Bird Box“ und zur „Watchmen“-Serie bei. Die beiden treiben das auch aktuell weiter voran, aber jetzt scheint genauso die Zeit für neue Klänge von NIN gekommen zu sein. Via Instagram teilte Frontmann Reznor mit, dass er gerade „tief in neues NIN-Material einzutauchen“ gedenke und alle Daumen drücke, dass man damit 2021 auf Tour gehen könne. Dafür müsse er nur noch lernen, geduldig zu sein.

Weiterhin offenbart Reznor, dass seine Band für Herbst 2020 so einige Konzerte in Amerika und Kanada geplant hatte. Savages-Sängerin Jehnny Beth hätte die Nine Inch Nails bei ihrer Tournee begleitet, die im September in San Diego starten und im Oktober in Toronto enden sollte. Der zu diesem Zweck kreierte Merchandise wird nun online verkauft. Schaut Euch dafür mal auf ihrer Website um. Was durch den Online-Shop reinkommt, wird direkt für den guten Zweck gespendet.

Am Ende seiner Ansprache auf Instagram schreibt Trent Reznor: „In der Zwischenzeit… höre dir Jehnnys Platte an (erscheint am 12. Juni), höre weiterhin Bowie und sei nicht zu hart mit dir.“

View this post on Instagram

I was just reminded today marks the two year anniversary of when we made you show up in person for the Cold and Black and Infinite tour. Strange to think about with the world the way it is now. I look forward to the day we can once again safely be in the same space and share the experience of screaming at the top of our lungs at each other. . Speaking of which, I suppose I can let you know we HAD a tour booked this fall that continued and expanded Cold and Black and Infinite. @jehnnybeth was coming along with us.  We were excited. I’m bumming myself out right now. The what-could-have-been dates are below and we had some merch for that tour in production that we’re putting in the store (link in bio) with all of NIN’s profits going to local food banks in the cities we were going to play. . The current plan is to finish up some scoring projects, work on my limited patience skills, deep dive into new NIN material, and hopefully be playing music live for you in 2021. In the meantime… listen to Jehnny’s record (comes out June 12), continue to listen to Bowie, and don’t be too hard on yourself. . TR 5.19.20 . If you’re feeling nostalgic, check out the incredible fan-made full length concert film at link in bio. . P.S. How in the fuck did you pull this off? . Sep 15 + 16  San Diego, CA – Open Air Theatre Sep 19  Los Angeles, CA – LA State Historic Park Sep 22 + 23 + 24  Vancouver, BC – Queen Elizabeth Theatre Sep 26 + 28 + 29  Seattle, WA – Paramount Theatre Oct 1  Seattle, WA – Paramount Theatre Oct 8 + 9  Kansas City, MO – Uptown Theatre Oct 11 + 12  Minneapolis, MN – The Armory Oct 15  Grand Rapids, MI – Deltaplex Oct 17  Indianapolis, IN – Indiana Farmers Coliseum Oct 19 + 20 + 21  Philadelphia, PA – The Met Oct 23 + 24 + 26 + 27 + 29  Toronto, ON – Venue TBA . Photo: @jimlouvau

A post shared by Nine Inch Nails (@nineinchnails) on

Zuletzt hatten NIN Ende März überraschend ein neues Doppelalbum veröffentlicht. GHOSTS V-VI umfasst insgesamt 23 Instrumentalstücke, aufgeteilt auf GHOSTS V: TOGETHER und GHOSTS VI: LOCUSTS. Die Platte wird auf der Website der Band kostenlos zum Herunterladen angeboten. Sänger Trent Reznor twitterte zu der Neuveröffentlichung: „Stunden um Stunden an Musik. Kostenlos. Manches davon happy, manches nicht so sehr.“ Hier könnt Ihr das Werk kostenlos downloaden.

Im April wurden die Band zudem in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

Nine Inch Nails wurden 1988 in Cleveland, Ohio gegründet. Bis 2016 war Reznor das einzige dauerhafte Mitglied der Progressive-Rock-Band, bevor 2016 schließlich Atticus dazu stieß. Im Laufe ihrer Karriere veröffentlichten NIN insgesamt acht Studioalben, für die sie bis heute 13 Grammy-Nominierungen erhielten. 1992 und 1995 durften sie die begehrte Auszeichnung jeweils für ihre Songs „Wish“ und „Happiness in Slavery“ in der Kategorie „Best Metal Performance“ mit nach Hause nehmen.

Schaut Euch hier das Fan-Video zu einer Show der Nine Inch Nails von 2018 an:



Musiker*innen und der ausgefallene Festivalsommer: 10 Fragen an Provinz
Weiterlesen