Noel Gallagher tritt als sein eigener Support-Act auf

von

Am Donnerstag, den 20. Dezember trat Noel Gallagher gleich zweimal in der Royal Albert Hall in London auf. Einmal als Headliner – und davor als seine eigene Vorband.

Das Konzert war als eines von Noel Gallagher’s High Flying Birds angekündigt. Von einer eigentlich üblichen Vorband war aber nie die Rede – was daran lag, dass angeblich keine gefunden werden konnte: „Thanks for getting here early by the way“, sagte Gallagher laut NME, nachdem er überraschend früh die Bühne betrat. „I am only doing this because we couldn’t find a fucking support band. I ain’t joking neither. My manager goes, ‚I’ve got a fucking great idea, you can be the support band and play for four hours‘. I get double the rider though so every cloud.“

Noel Gallagher’s High Flying Birds – Slide Away (RAH 2015) auf YouTube ansehen

Gemeinsam mit seiner Band High Flying Birds sowie mit Ex-Oasis-Gitarrist Gem Archer als Bühnengast spielte Gallagher ein paar Oasis-Songs, darunter „The Importance Of Being Idle“ und „Wonderwall“. Als er und seine Band später als Headliner wieder kamen, war mit den eigenen Coverversionen aber noch nicht Schluss: Ins Hauptset der High Flying Birds schummelte Gallagher unter anderem die Oasis-Hits „Whatever“, „Don’t Look Back In Anger“ und „Champagne Supernova“.

Zum Abschluss kam Noel Gallagher nicht umhin, sich selbst zu loben: „What I can say it’s been an absolute fucking dream come true playing for myself tonight. Give it up for the support band they were fucking brilliant. I’ll leave you with this anyway. Merry fucking Christmas.“


Nach Helikopterunfall: Liam Gallagher teilt Foto von seinem verletzten Gesicht
Weiterlesen