Spezial-Abo
Highlight: Die 100 besten Stimmen der Musikgeschichte

Queen und Adam Lambert spielen das Set der Live-Aid-Show 1985 nach

Am Sonntag, den 16. Februar, spielten Queen mit Adam Lambert im ANZ-Stadium in Sydney ein Konzert im Rahmen der Benefizveranstaltung „Fire Fight Australia“. Gemeinsam mit weiteren Künstlern wie Michael Bublé und Alice Cooper performten sie ihre großen Hits für einen guten Zweck: Alle Einnahmen wurden für die Bekämpfung der Buschbrände in Australien gespendet. Das Besondere an dem Auftritt von Queen: Die Rockband spielte das gesamte Set ihrer legendären Live-Aid-Show aus dem Jahr 1985 nach.

Die Setlist lautete wie folgt:

  1. „Bohemian Rhapsody“
  2. „Radio Ga-Ga“
  3. „Ay-Oh“
  4. „Hammer To Fall“
  5. „Crazy Little Thing Called Love“
  6. „We Will Rock You“
  7. „We Are The Champions“

Ihr Live-Aid-Konzert aus dem Jahr 1985 gilt bis heute als der beste Auftritt von Queen und Freddie Mercury und wird sogar als eines der besten Konzerte überhaupt gehandelt. Bei der Benefizveranstaltung vor 35 Jahren wurden die Einnahmen aus Anlass der damals akuten Hungersnot in Äthiopien gespendet. Nun nutzte die Band mit ihrem neuen Sänger Adam Lambert die Chance, um ihr weltbekanntes Live-Aid-Konzert wieder aufleben zu lassen. Queen-Gitarrist Brian May äußerte sich nach der Show auf Instagram mit den Worten: „UNGLAUBLICH. Ich glaube, ich hab mich seit Live Aid nicht mehr so gefühlt.“

Bis auf das kurze Call-and-Response „Ay-Oh“ wurden alle Songs des Sets von Adam Lambert gesungen. Bei „Ay-Oh“ wurde ein Video übertragen, das Freddie Mercury bei dem originalen Live-Aid-Konzert zeigt. Seit 2012 steht Adam Lambert regelmäßig mit Queen auf der Bühne, um um sie live als Sänger zu unterstützen. Nach einer weltweiten Tournee zwischen 2017 und 2018 sind auch dieses Jahr weitere gemeinsame Konzerte geplant.


Die besten Quarantäne-Tipps (Teil 2): Stephan Rehm Rozanes empfiehlt Queens LIVE KILLERS, „Gremlins“ und „Sex Education“
Weiterlesen