Rage Against The Machine kündigen neue Europatournee an – ein Konzert in Deutschland

von

Eigentlich wollten Rage Against The Machine bereits im Jahr 2020 auf Europatournee kommen und in deren Zuge ein exklusives Headliner-Konzert beim Lollapalooza Festival in Berlin spielen. Daraus wurde aus einschlägig bekannten Gründen nichts. Nun hat die legendäre Crossover-Band neue Daten angekündigt – und Berlin geht ausnahmsweise mal leer aus.

Die „Public Service Announcement“-Tour führt Rage Against The Machine nach Auftritten in Nordamerika Ende August bis Mitte September für insgesamt 13 Konzerte in diverse europäische Großstädte. Neben Festivalshows in Leeds, Reading und beim Rock En Seine in Paris besuchen sie unter anderem auch Deutschland für ein Konzert. Dies findet jedoch weder auf dem Lollapalooza Festival noch anderswo in Berlin, sondern in Hannover statt. Am 3. September 2022 wollen Zack De La Rocha, Tom Morello, Tim Commerford und Brad Wilk ein exklusives Open-Air-Konzert auf dem dortigen Expo Plaza-Gelände geben.

Hier Infos zum Vorverkauf vom Veranstalter:

Paypal Prio Tickets:
Mo., 25.04.2022, 10:00 Uhr (Online-Presale, 48 Stunden)
www.livenation.de/paypalpriotickets

MagentaMusik Prio Tickets:
Mo., 25.04.2022, 10:00 Uhr (Online Presale, 48 Stunden)
www.magenta-musik-360.de/prio-tickets

Ticketmaster Presale:
Di., 26.04.2022, 10:00 Uhr (Online-Presale, 24 Stunden)
www.ticketmaster.de/presale

Allgemeiner Vorverkaufsstart:
Mi., 27.04.2022, 10:00 Uhr
www.livenation.de/show/1371839

Rage Against The Machine gründeten sich 1991 in Los Angeles. Ihr Debüt RAGE AGAINST THE MACHINE gilt nicht nur als ein Meilenstein im Crossover, sondern als eines der wichtigsten und politischsten Rockmusikalben überhaupt. Es folgten drei weitere Alben, die Auflösung im Jahr 2000 und eine Live-Reunion 2007. Ihr bisher letztes gemeinsames Konzert spielten Sänger Zack de la Rocha, Gitarrist Tom Morello, Bassist Tim Commerford und Drummer Brad Wilk 2011.

2001 gründeten die ehemaligen RATM-Mitglieder ohne de la Rocha die Band Audioslave mit Chris Cornell. 2007 lösten sie sich nach drei Alben wieder auf. Um MC und Aktivist Zack de la Rocha war es seitdem ruhiger: Ein geplantes Soloalbum ist nie erschienen, de la Rocha war lediglich auf diversen Features zu hören. 2016 gründeten Morello, Commerford und Wilk zusammen mit den Rappern Chuck D und B-Real die Supergroup Prophets Of Rage. Die hatte im Zuge der angekündigten RATM-Reunion wieder ihr Ende gefunden.

Das Lollapalooza Festival in Berlin hat für sein Comeback 2022 sein Line-up jüngst angekündigt. Dort sollen unter anderem Die Fantastischen Vier, Casper, Machine Gun Kelly, AnnenMayKantereit und Kraftklub auftreten. Die Ankündigung eines weiteren Headliners steht noch aus.


Demolierte Gitarre von Kurt Cobain für fast eine halbe Million US-Dollar versteigert
Weiterlesen