Highlight: Mit Rammstein, Kollegah, Nirvana und The Cure: 10 Songs, die für Skandale sorgten

Ihr erster neuer Song seit 8 Jahren: Rammsteins neues „Deutschland“-Video ist da – und voll von Bild- und Symbolgewalt

Rammstein sind offiziell wieder da: Nachdem die Band im vergangenen Jahr eine Europa-Stadiontournee für 2019 ankündigte und seitdem anhand von Informationsfetzen über ein neues Album bloß spekuliert werden konnte, haben sie am heutigen Donnerstag, den 28. März 2019, um 18 Uhr MEZ ihre neue Single „Deutschland“ veröffentlicht.

Rammsteins neues Album auf Amazon.de bestellen

Rammsteins erster neuer Song seit acht Jahren (2011 erschien die Single „Mein Land“) wird von einem Video begleitet, das bereits im Vorfeld Wellen schlug: In vorab veröffentlichten Szenen sah man die Bandmitglieder als KZ-Insassen verkleidet am Galgen, ihre Hängung erwartend. Andere Bilder zeigten eine Art Königin, die ein Schwert in der einen Hand trug – und in der anderen den abgetrennten Kopf von Rammstein-Sänger Till Lindemann. Politiker und jüdische Verbände meldeten sich sogleich zu Wort und kritisierten die Szenen, deren Zusammenhang noch nicht bekannt war, scharf.

Was sie wohl zum Endergebnis sagen werden? Seht das komplette, 9 Minuten und 22 Sekunden lange, bild- und symbolgewaltige Video zu „Deutschland“, das eher einem Ab- denn einem Lobgesang auf Deutschland gleicht, auf YouTubeauf Rammsteins Facebook-Seite oder auf Rammstein.de. Ritterwesen, Science-Fiction, Nationalsozialismus & Holocaust, RAF, Stasi, süße Hundewelpen, „Sonne“-Klavier-Epilog, alles inklusive.

In der Hauptrolle der Germania ist die Berliner Schauspielerin Ruby Commey zu sehen. Als Gefängnisinsassen haben unter anderem Frauenarzt, Manny Marc, Olexesh, Harris, DJ Maxxx, Hell Yes und Axl Lent mitgespielt. Der Film wurde von Specter Berlin erschaffen und gedreht. #Duhastvielgeweint – das Hashtag, das Rammstein zuletzt immer wieder für ihre Social-Media-Posts verwendeten, ist die erste von Till Lindemanns in „Deutschland“ gesungenen Textzeilen. Außerdem heißt es provokativ etwa „Deutschland Deutschland über allem“.

Hört hier „Deutschland“ von Rammstein im Stream:

ME-Autor Linus Volkmann kommentierte in seiner Popkolumne Rammsteins Teaser zum „Deutschland“-Video wie folgt:

„Man sieht die Band in der kurzen Voreinstellung mit Schlingen um den Hals als KZ-Häftlinge, die offensichtlich den Tod erwarten. Kunst? Tabubruch? Provo-Routine? Nun, vermutlich vor allem Promo-Routine. Wer einerseits Riefenstahl-Clips und nun KZ-Bilder für sich nutzt, macht deutlich, worum es eigentlich geht. Um den Skandal. Bisschen wenig, bisschen billig. Aber „erlaubt ist, was gelingt“, wie es bei Max Frisch heißt.“

Aber da hatte er eben, wie auch so viele andere Kritiker, das ganze Video noch nicht gesehen.

Rammstein melden sich 2019 beeindruckend zurück

Einen offiziellen Veröffentlichungstermin für Rammsteins neues Album sowie weitere Details gibt es inzwischen auch: Ihr siebtes Studioalbum ist unbetitelt, wird also wohl RAMMSTEIN heißen beziehungsweise genannt werden, enthält elf Songs und wurden in den „Studios La Fabrique“ „in der Abgeschiedenheit der französischen Provence nahe Avignon aufgenommen“, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Produziert hat neben Rammstein selbst erstmals der in Berlin ansässige Produzent Olsen Involtini (Seeed, Bela B, Emigrate). Der Nachfolger des 2009 erschienenen LIEBE IST FÜR ALLE DA wurde in Los Angeles von Produzent Rich Costey (Muse, Biffy Clyro, At The Drive-In u.v.a.) gemischt. Es soll fünf Musikvideos geben.

Rammsteins neues Album auf Amazon.de bestellen

Im Sommer gehen Rammstein auf europaweite Stadiontour. Die Konzerte sind ausverkauft, es soll aber weitere Shows geben.

Rammstein auf EUROPE STADIUM TOUR 2019 | Deutschland-Termine:

  • 27. Mai 2019 Gelsenkirchen, Veltins-Arena
  • 28. Mai 2019 Gelsenkirchen, Veltins-Arena
  • 08. Juni 2019 München, Olympiastadion
  • 12. Juni 2019 Dresden, Rudolf-Harbig-Stadion
  • 13. Juni 2019 Dresden, Rudolf-Harbig-Stadion
  • 16. Juni 2019 Rostock, Ostseestadion
  • 22. Juni 2019 Berlin, Olympiastadion
  • 02. Juli 2019 Hannover, HDI Arena
  • 13. Juli 2019 Frankfurt/Main, Commerzbank-Arena

Die weiteren Europatermine von Rammstein live 2019:

  • 01. Juni 2019 Barcelona, RCDE Stadium
  • 05. Juni 2019 Bern, Stade de Suisse
  • 19. Juni 2019 Kopenhagen, Telia Parken
  • 25. Juni 2019 Rotterdam, Feyenoord Stadium / De Kuip
  • 28. Juni 2019 Paris, La Defense Arena
  • 06. Juli 2019 Milton Keynes, Stadium MK
  • 10. Juli 2019 Brüssel, Stade Roy Baudouin
  • 16. Juli 2019 Prag, Eden Arena
  • 17. Juli 2019 Prag, Eden Arena
  • 20. Juli 2019 Luxemburg, Roeser Festival Grounds
  • 24. Juli 2019 Kattowitz, Stadion Slaski
  • 29. Juli 2019 Moskau, VTB Arena
  • 02. August 2019 St. Petersburg, St.Petersburg-Stadion
  • 06. August 2019 Riga, Lucavsala
  • 10. August 2019 Tampera, Ratina Stadion
  • 14. August 2019 Stockholm, Stockholm Stadion
  • 18. August 2019 Oslo, Ullevaal Stadion
  • 22. August 2019 Wien, Ernst-Happel-Stadion

Jes Larsen

Rammstein in Gelsenkirchen: So verlief das Auftaktkonzert in der VELTINS-Arena
Weiterlesen
Kooperation