Robbie Williams gründet überraschend eine neue Band

von

Robbie Williams sehnt sich anscheinend doch nach seinen glorreichen Boyband-Tagen! Auf Instagram verkündete der Sänger in einem Live-Format, dass er sich mit den australischen Songwritern und Produzenten Flynn Francis und Tim Metcalfe für eine neue Band zusammenschließt.

Ein Projekt aus Leidenschaft, wie er deutlich machte. Und eine Gruppe, die mit Take That so überhaupt nichts zu tun haben soll. Das ergibt sich schon aus der Ankündigung, wie Williams künftig auftreten möchte.

Touren wolle er nämlich nach eigenen Angaben nicht – und es hat eher am Rande etwas mit der Corona-Pandemie zu tun. Stattdessen will das Trio seine Songs nur an „bestimmten Veranstaltungsorten“ spielen.

„Ich will es in Berlin machen“

Robbie Williams: „Ich werde einen Raum mieten und meine Kunst dort unterbringen. Tagsüber wird es eine Galerie sein. Abends werde ich als DJ arbeiten. Es wird ein musikalischer Ort sein, etwas, das die alten Leute einen Rave nennen dürften.“

Der 46-Jährige stellte zumindest schon einmal in Aussicht, dass auch deutsche Fans ihn sehen könnten. „Ich will es in Berlin machen“, so Williams. „Ich möchte es auch in Tokio machen. Ich möchte es an mehreren Orten machen. Das wird Spaß machen, oder?“

Einen Namen für die neue Gruppe gibt es noch nicht, erste Stücke sollen aber schon eingespielt sein.

+++ Dieser Text erschien zuerst auf rollingstone.de +++


Robbie Williams parodiert Boris Johnson im „Can't Stop Christmas“-Clip
Weiterlesen