„Running up that Hill“ marschiert in Richtung Chartspitze: Kate Bush bedankt sich

von

Kein Instagram, kein Twitter, kein Facebook – Kate Bush bleibt sich selbst treu. Sie wendet sich lieber auf ihrer persönlichen Website an ihre Fans. Weil ihr Song „Running up that Hill“, dank der Netflix-Serie „Stranger Things“, in Richtung Spitze der Charts stürmte,  gab Kate Bush am 5. Juni ein offizielles Statement ab. Sie bedankte sich bei ihren alten und neuen Fans. Der 1985er-Song steht aktuell auf Platz 8 der UK-Singles-Charts, und in Amerika auf Platz 8 der „New Hot 100“ – ihr bislang größter Hit in Übersee, 38 Jahre nach Erstveröffentlichung des Lieds.

„Ihr habt vielleicht gehört, dass der erste Teil der fantastischen, mitreißenden Show ‚Stranger Things‘ auf Netflix veröffentlicht wurde“, fängt das Statement an. Es wurde bereits berichtet, dass die Britin ein Fan von „Stranger Things“ ist. Kate Bush schreibt weiter „ (In der Show)… kommt der Song ‚Running up that Hill‘ vor, den die jungen Fans neu zum Leben erweckt haben.“ Für sie sei das alles „sehr aufregend“. Kate Bush bedankte sich bei allen, die sie unterstützt haben. Sie würde, wie alle, mit „angehaltenem Atem“ auf den zweiten Teil der vierten Staffel warten.

„Running up that Hill“ immer wieder gecovert

„Running up that Hill“ war die erste Single aus dem 1985-er Album HOUNDS OF LOVE. Damals schaffte es der Song auf Platz drei der UK-Charts und der deutschen Hitparade. Über die Jahre schien er nie seine Relevanz verloren zu haben und wurde immer wieder neu vertont. Egal ob eine trashige Disco-Version von Elestic Band oder ein sensibles Rock-Cover von Placebo –„Running up that Hill“ fand neue Künstler und Genres. Anlässlich des Pride-Monats versuchte sich auch die deutsche Sängerin Kim Petras an einem Cover.


Britney Spears erleidet Fehlgeburt – Verlobter Sam Asghari kommentiert
Weiterlesen