SSIO: Stress mit Polizei und Ankündigung eines neuen Albums

von

Bis zum nächsten Album von SSIO könnte es nach eigener Aussage des Rappers nicht mehr lange dauern. Zuerst muss er allerdings wegen Besitzes von Marihuana 13.000 Euro Strafe zahlen.

Kommt bald der Nachfolder von MESSIOS?

Vertraut man SSIOs Aussagen, sollten Fans des Bonner Rappers noch bis zum Ende des Jahres mit einem neuen Album rechnen können. In der Vergangenheit war er allerdings nicht so tatkräftig unterwegs und ließ zwischen seinem letzten Werk MESSIOS und seinem Vorgänger 0,9 mal eben vier Jahre verstreichen. Anhänger*innen seines oft absurden Humors und individuellen Flows verziehen ihm jedoch doch die lange Schaffensphase.

Diesmal will der Musiker aber offenbar einen Zahn zu legen, wie er bereits im Oktober in einem gemeinsamen Gespräch mit seinem Label-Chef und Kumpel Xatar zu erkennen gab: „Es ist eigentlich auch schon fast fertig. Xatar hat es auch schon gehört und hat auch schon die ein oder andere Zeile von mir gebitet [geklaut, Anm. d. Red.] für sein eigenes Album. Deswegen muss ich jetzt schnell mein Album rausbringen, weil sonst klaut mir Xatar meinen Style und wird erfolgreicher als ich, das kann ich nicht zulassen.“

Ob es dieses Jahr noch so weit sein soll, ist allerdings fraglich, da es bisher noch keine Single-Auskopplungen des Bonners gab, bis auf den gemeinsamen Track mit Xatar namens „Flebix“. Dieser entstand aber offenbar unabhängig von Xatars und SSIOS Albumproduktionen.

Über 13.000 Euro wegen Cannabis?

Dass der Rapper zunächst einmal tief in die Tasche greifen muss, um eine Polizei-Strafe zu bezahlen, scheint aber kein typischer SSIO-Scherz zu sein. Auf seinem Instagram-Kanal zeigte er den gerichtlichen Brief mit der Zahlungsaufforderung. 13.200 Euro soll der Rapper zahlen. Anscheinend wegen 2,5 Gramm Marihuana, die bei ihm gefunden wurden. Trotzdem scheint SSIO die ganze Sache mit Humor zu nehmen und zeigte als Beweis für seine „legalen“ Geschäfte sein verstaubtes „Ticker-Handy“, das wohl schon lange nicht mehr zum Einsatz kam.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von DEUTSCHRAP STORIES (@deutschrap_stories)

SSIOs aktuelles Album MESSIOS erschien am 6. Dezember 2019.


Trump begnadigt Ex-Label-Chef von Death Row Records
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €