bjÖrk

  • Ups..

    Die Unbeugsame

    BJÖRK Fast drei Jahre lang stellte sich die Vollblutmusikerin der Herausforderung Film. Jetzt kommt „Dancer In The Dark" ins Kino. mehr…

  • Ups..

    Spring lebendig

    Angefangen hat alles so vor vier Jahren. Damals habe ich gedacht, dass meine Karriere zu Ende ist. Ich hatte drei Jahre lang keine Pause gemacht und war durch den ganzen Stress körperlich völlig erschöpft. Parallel dazu wurde meine Stimme ganz rauh. Das ging soweit, dass sie zum Teil komplett aussetzte. Das hat mich völlig unvorbereitet […] mehr…

  • Björk Homogenic Cover

    Björk - Homogenic

    Genial mehr…

  • Ups..

    Immer einen Takt voraus

    Nach elf Jahren wird Fluke jetzt die verdiente Anerkennung zuteil. mehr…

  • Ups..

    Up And Away

    Im Süden Spaniens,fernab vom hektischen London, fand Biörk Ruhe für ihr kommendes Album. mehr…

  • Ups..

    Björk – Telegram

    Man könnte die Sache ja zynisch angehen und behaupten, Remix-Alben seien nichts weiter als der Versuch, aus Künstlern, die im Songschreiben nicht so flink sind, ein paar Groschen mehr herauszuquetschen. Nun sind wir aber alle gewillt, zu glauben, Björk besäße nicht die Faser eines zynischen Business-Kopfes, der uns mit Ausschußware verarschen wollte. Dieser Glaube wird […] mehr…

  • Ups..

    Scanner – Suphur

    Eine gewisse Berühmtheit erlangte der Ambient-Musiker Robin Rimboud alias Scanner bis jetzt allenfalls durch seinen ausgiebig breitgetreten Rechtsstreit mit Björk, die auf ihrem letzten Album POST im Song ‚Possible Maybe‘ ein nicht autorisiertes Sample von ihm benutzte. Eigentlich eine Schande, denn seine komplexen Soundlandschaften haben schon länger ein größeres Publikum verdient. Mit SUPHUR präsentiert er […] mehr…

  • Ups..

    Short Takes: Passiert – Notiert

    +++ 30 Jahre gibt es das ‚Max’s Kansas City‘ in New York mittlerweile, dauerhaften Ruhm erlangte der Club als wichtigste Brutstatte der US-Punk- und Wavebewegung neben dem ‚CBGB’s‘. Zur zünftigen Birthday-Party erschienen u. a. Onkel Lou Reed sowie Patti D’Arbanville – immerhin die Dame, die seinerzeit Oat Stsrons zu seinem Liehesschwur ‚Lady D’Arbanville‘ inspirierte. +++ […] mehr…

  • Björk Post Cover

    Björk - Post

    Es soll ja genug Leute geben, die mit elektronischer Musik so ihre Probleme haben. Die Argumente: Zuviel Computer-Gedöns, zuviel synthetische Konserven-Klänge, kurz – zuviel „„seelenlose“ Technik. Aber selbst eingefleischte Instrumental-Puristen mußten spätestens in diesem Jahr vor einem zierlichen Persönchen aus dem eisigen Island die Segel streichen: Björk Gudmundsdottir, ehemals Frontfrau der Sugarcubes, stellte bereits bei […] mehr…

  • Ups..

    Björk

    Das Wunderkind ist, so scheint’s, erwachsen geworden. Doch die Optik mag täuschen. Da lugt schließlich immer noch ein Tattoo unterm Ärmel hervor, die HipHopper, Techno-Kids und Punks im Publikum dürfen hoffen. Gleich beim ersten Stück aus dem aktuellen Album ‚Post‘ geht denn auch die Post ab: ‚Army Of Me‘ donnert mit grummelndem Rhythmus los, Leila […] mehr…

  • Ups..

    Björk

    Die Menge tobt vor Begeisterung. Doch Bjöak bleibt davon auf merkwürdige Weise unberührt. Dennoch glückt ihr mit kühler Distanz ein einzigartiges Konzert Auftakt in Irland: Dublin, SFX Centre mehr…

  • Ups..

    Björk – Post

    Düstere Industrialtöne und schwebender Dreivierteltakt? Zerbrechlicher Kindergesang und wuchtige Vocals aus geschulter Kehle? Treibende Beats für den Dancefloor und sphärische Synthesizer? Exotische Harpsichordklänge und ein wild swingendes Big Band-Gebläse? Willkommen im musikalischen Makrokosmos von Björk Gudmundsdottir. Nach dem Überraschungserfolg der 93er Veröffentlichung DEBÜT — von ihrem ersten international veröffentlichten Soloalbum konnte die ehemalige Frontfrau der […] mehr…

  • Ups..

    Björk

    Sie liebt Extreme und haßt Interviews. Eine Kombination, die Björk Gudmundsdottir zu einer ungewöhnlichen Maßnahme veran- laßte: Islands Pop-Prinzessin hielt Hof im Orient Express. Reisenotizen von Michael Weilacher. mehr…

  • Ups..

    Björk

    Es war immer noch taghell draußen vor der Halle, als die Eisprinzessin unter endlosem Gejohle und hysterischem Gekreische aus 5500 Kehlen die Bühne betrat – um 22 Uhr Ortszeit! Gemeinhin wird das dauernde Tageslicht als Mitternachtssonne bezeichnet. Dieser Begriff deutet die Auswirkungen auf die Seele der Menschen in Island schon an: Schlaflosigkeit und ein latentes […] mehr…

  • Ups..

    Lust statt Frust

    Das späte Erbe der Geschäftswelt: Frauen im Alleingang frischen die Musikszene auf. Mit mehr Eigenständigkeit als Ideologie und neuen Antworten auf die alte Frauenfrage revolutionieren Tori Arnos, RJ. Harvey oder Sophie B.Hawkins nicht das Geschäft. Sie nehmen sich nur den Platz, der ihnen schon immer gebührt. mehr…

  • Ups..

    Björk – Vulkan aus dem Eis

    Im Alleingang erobert Björk den Pop-Himmel und verzaubert die ganze Welt. Doch der Erfolg ist keine Hexerei: Hinter dem hübschen Gesicht verbirgt sich ein Arbeitstier em französischen Hotelportier entlockt die Szenerie nur einen äußerst indignierten Blick. Vor dem Fenster des durchschnittlich komfortablen Baus schneidet eine bunt bemalte Dame grausame Grimassen und garniert sie mit ziemlich eindeutigen Hüftbewegungen. Dann drückt sie einen dicken Schmatz auf die Scheibe, winkt und verschwindet in Björks Tour-Bus. mehr…

  • Ups..

    Björk

    Von ihrer Hippie-Kindheit schwer gezeichnet: Bei Rock-Gitarren hört für die Ex-Sugarcubes-Frontfrau der Spaß endgültig auf. mehr…

  • Ups..

    Dolchstoß auf der Heringsinsel.

    Verrat an der ehrenwerten Indio-Sache übt Zuckerwürfelchen Björk Gudmundsdottir: Mit ihrem ersten Soloalbum „Debüt“ und der Single-Auskopplung .Human Behoviour“ versetzt sie ihrer Band — Islands Schräglagen-Rocker »The Sugarcubes“ — den endgültigen Todesstoß. Und die Fans der Wikinger in Angst und Schrekken. Denn wer bei ihrem solistischen Tun lärmende Gitarren erwartet, sieht sich bitterlich enttäuscht. Anstatt […] mehr…

  • Ups..

    Sugarcubes

    Genau eine Woche zu früh landete das isländische Anarcho-Kollektiv in Deutschland, um sich so richtig heimisch zu fühlen: Den Wintereinbruch verpaßten sie knapp. Dennoch stürmte das Quintett aus dem eisigen Norden auf die Bühne, als sei es ein Heim-Spiel. Doch schon bei den ersten Lauten wurde klar, daß es alles andere als ein heimeliger Abend […] mehr…