• DreNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Die Serienauswahl auf Netflix ist groß. Wir helfen Euch dabei, die richtige Show für die richtige Stimmung zu finden. Der Artikel wird laufend aktualisiert.

    🌇 Das sind die besten Netflix-Serien – Bildergalerie und mehr better call saul

  • Jimmy Iovine und Dr. Dre sind zwei der einflussreichsten Produzenten aller Zeiten. Eine mit dem Grammy prämierte Doku erzählt unterstützt von viel Prominenz die Geschichte der Männer nach.

    „The Defiant Ones“ auf Netflix: Wie Dr. Dre die Rap-Revolution zu Milliarden machte und mehr Netflix

  • Jay Z, P.Diddy und Dr. Dre im Rennen zum Milliardär: Seht hier die Top 5 der reichsten HipHop-Künstler.  Apr 2014

    Forbes-Liste: Das sind die 5 reichsten HipHop-Künstler 2014 und mehr 50 Cent

  • Für das Ohr: Im Hause Lazerwood hat man sich Customizing auf die Fahnen geschrieben, also das Pimpen bereits bestehender Produkte. So bietet die Firma aus Seattle Add-ons aus Walnuss-, Kirsch-oder Ahornholz für MacBooks, iPhones oder die Kopfhörerreihe „Beats by Dr. Dre“ an. Die sorgen dafür, dass das technische Gerät nicht... weiterlesen in:  Okt 2013

    KNOCK ON WOOD

  • Forbes hat wieder nachgerechnet: Der reichste Rapmusiker des Jahres ist mit Sean "Diddy" Combs einer, dessen Musik man so gar nicht mehr auf dem Schirm hat.  Apr 2013

    Die fünf reichsten Rapper 2013 und mehr 50 Cent

  • Dass sich renommierte Künstler mit Kopfhörerherstellern zusammentun, hat nicht nur monetäre Gründe. Dr. Dre, Quincy Jones, Carl Cox und Co. wissen, wie gute Musik zu klingen hat – auch unterwegs. 1 AKG Q701 Quincy Jones Line Mit riesigen Ohrpolstern, einem Leder-Kopfband und moderaten 235 Gramm trägt sich der AKG äußerst... weiterlesen in:  Jan 2013

    Celebrity Sound

  • Die HipHop-Kolumne von Davide Bortot Guter Junge, böse Stadt Die größte Hoffnung des HipHop: Kendrick Lamar Kendrick Lamar ist die größte Hoffnung des HipHop. Spätestens seit seinem Internet-Album Section.80 aus dem vergangenen Sommer werden die unterschiedlichsten Sehnsüchte projiziert auf den schmächtigen Jungen aus Compton, jener mit Mythen und Rap-Historie schwer... weiterlesen in:  Dez 2012

    Boom Box

  • Ob für unterwegs oder zu Hause, geschlossen oder offen – den richtigen Kopfhörer für sich zu finden, ist eine kleine Wissenschaft. Skullcandy Hesh Mit diesem mächtigen Streetstyle-Headphone will man auffallen, natürlich. Die fette Verarbeitung steckt schon mal einen Schlag weg. Der Sound pumpt mit satten Bässen, liefert saubere Mitten und... weiterlesen in:  Feb 2012

    Fett was auf die Ohren und mehr Dr. Dre

  • XL/Beggars/Indigo Gangsta Rap aus London, der klingt wie aus dem South Central der frühen 90er. Wüsste man es nicht besser, könnte man meinen, es wäre 1992 und Dr. Dre hätte eben gerade Snoop Dogg in den Straßen von South Central L.A. aufgelesen. Tatsächlich stammt Giggs aus Peckham, das sich einen... weiterlesen in:  Sep 2010

    Giggs :: Let Em Ave It

  • Es ehrt die Macher dieses Musikfilms, dass sie den Schwerpunkt ausnahmsweise mal nicht auf die offensichtlichen Zutaten des von Stars wie Dr. Dre und Snoop Dogg populär gemachten West-Coast-Sound legten. Wer also blubbernde Bong-Orgien, wackelnde G-String-Hintern und AK-47-Anekdoten erwartet, wird von diesem Film enttäuscht. Stattdessen versuchen die Regisseure dem Geheimnis... weiterlesen in:  Apr 2010

    West Coast Theory :: VÖ: 25.2.

  • Wer so gute Platten macht, dass sie es auf Platz 2 der ME-Jahresliste schaffen, dem billigen wir einfach mal genug Expertenstatus für eine Jahresrückschau zu. Drum baten wir Ed Droste und Chris Taylor von GRIZZLYBEAR zum Liederraten, um ein paar Schlaglichter auf das Musikjahr 2009 zu werfen.  Jan 2010

    Blind Date

  • Der Doktor ist da. Endlich, sagen die einen, war fad ohne ihn. Zu spät, sagen die anderen, braucht keiner mehr. Kleine Ewigkeiten sind mittlerweile vergangen seit Dr. Dres letztem Album 2001, beträchtliche Teile davon unter stetiger Ankündigung des Nachfolgers Detox.  Jan 2010

    Boom Box: Der Doktor kehrt zurück und mehr Dr. Dre

  • Nach fast fünf Jahren in der Versenkung und nach überstan- dener Drogensucht ist EMINEM wieder da. Die Taktik: Er tut das, was sein erfahrener Karrieredoktor Dre ihm rät.  Jul 2009

    Der amerikanische Patient

  • Straight Outta Compton. Die selben alten Gangster-Klischees, aber deutlich bessere Musik.  Mai 2005

    The Game

  • Eigenwillige Clip-Sammlung von und mit dem Baumeister des Gangster-Rap. Wie bemächtigt man sich des Lebenswerks eines Mannes, der die jüngere Geschichte der schwarzen Musik maßgeblich beeinflusst hat? Der als Mitglied von N.W.A. und als Solist selbst aktiv ins Geschehen eingegriffen und darüber hinaus die Karriere von Snoop Dogg und Eminem... weiterlesen in:  Dez 2004

    Dr. Dre :: California Love

  • Platten zu Clubnächten sind beinahe so inflationär auf dem Markt wie Soundtracks zu Filmen oder Begleitbücher zu Fernseh-Dokus weil Marketingstrategen in Sachen Mehrfachverwertung keine Gnade kennen, will man beizeiten nur noch das konsumkritische Naschen rümpfen. Und seine Ruhe haben. Auch Florian Kellers partykeller ist eine CD zur gleichnamigen Festivität, doch... weiterlesen in:  Aug 2004

    Partykeller Vol. 1 – Funk, Boogie, Reggae, HipHop

  • Mit ihrer fünften Platte, einem Doppel-Konzept-Album, sind OutKast jetzt endgültig die Pink Floyd des HipHop.  Okt 2003

    Das doppelte Lottchen

  • Wenn das Deichkind an der Box sitzt - pas de blamage. Beim ME-Liederraten zeigten sich die Hamburger Hip-Hop-Bolde kompetent: "Das ist College-Rock für Leute, die acht Mal sitzen geblieben sind." Aufgezeichnet von Josef Winkler  Dez 2002

    „Hört sich nach Cognac an“ und mehr premium

  • Sle zwitschern und jubilieren wie ein Schwärm gottesfürchtiger Singvögel. Wirbeln und tanzen, als ginge es um ein langes Engagement am Broadway. Und wenn der Video-Regisseur es befiehlt, dann räkeln sie sich so verrucht in Satin-Bettwäsche, als dächten sie nur daran, was Männern wirklich Freude bereitet. R&B-Sängerinnen sind eine Klasse für... weiterlesen in:  Nov 2002

    Mit Truth Hurts schiebt HipHop- Pate Dr. Dre eine Sängerin ins Rampenlicht, die in mancher Hinsicht aus der Masse der...

  • Die US-Rapperin Eve hat für ihr neues Album „Eve-olution“ drei Songs von Dr. Dre produzieren lassen – offenbar flogen dabei gelegentlich die Fetzen, wie sie in einem Interview verriet: „Es ist nicht leicht mit ihm – Dre und mich verbindet eine echte Hasstiebe miteinander.“ Außerdem wartet die Ex-Stripperin und Jungschauspielerin... weiterlesen in:  Okt 2002

    Liebe, Hass und nackte Haut

  • „The Chronic“ markierte die Geburt des G-Funk, jener gelackten Eastcoast-Variante des HipHop, die sich durch besonders geschmeidige Sounds, entspannte Beats und kuschelige Melodien auszeichnete, die in krassem Gegensatz zu den mehr als expliziten Texten standen, die das Gangsta-Leben völlig unreflektiert glorifizierten. Verstärkt wurde dieser Kontrast noch durch die unterkühlte, fast... weiterlesen in:  Sep 2002

    3: Dr. Dre – The Chronic