• GutNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Eine unvollständige Übersicht der 2020 verstorbenen Persönlichkeiten aus Musik, Film, Kunst, Kultur und Politik.

    🌇 Tote Musiker, Schauspieler und Co.: Die verstorbenen Persönlichkeiten 2020 – Bildergalerie

  • So, Kinder jetzt schreibt mal eine schöne Geschichte mit diesen Worten: Früh, Chlor, Mandarine, Traum, Noah, Auf und Ab, Parfum, Brücke, 500 Meter. Aus den neun Songtiteln dieses Albums lässt sich nicht nur eine prima Schulaufgabe für den Deutschunterricht basteln, sie verleihen den Soundbildern, die der Krautrock-Pate Jochen Irmler (Faust)... weiterlesen in:

    500 M

  • Martin Pfnür BONNIE „PRINCE“ BILLY BONNIE „PRINCE“ BILLY Palace Records Der größte Folk-Sänger seiner Generation allein mit seiner Gitarre auf einem unangekündigten Album.  Nov 2013

    Ätherische Klänge aus dem interstellaren Raum. Wer mag, kann auch Ambient dazu sagen. :: Von ganz weit weg schwebt etwas...

  • Was machen eigentlich Smith & Mighty? Wenn Sie darauf jetzt spontan eine Antwort parat haben, müsste ich Ihnen gerechterweise mein T-Shirt schenken. Ich selbst wüsste nämlich nicht einmal viel zur Frage „Was machten eigentlich Smith & Mighty?“ Gut, irgendwie so Drum and Bass, in den Neunzigern, aber genauer? Trotzdem lief... weiterlesen in:  Okt 2013

    DAS PRAGMATISIERTE LEIBCHEN

  • Wir haben uns eben in der Küche nebenan getroffen. Es wird gekocht. Was gibt es denn? Gute Frage, wir wissen es noch nicht. Es geht uns hier im Studio darum, zusammen zu leben – Fußball zu spielen und Filme zu schauen. Aber das Wichtigste ist unsere Ernährung. Also sprichwörtlich: Die... weiterlesen in:  Aug 2013

    Omar Rodríguez-López über das Kochen und mehr Mars Volta

  • Haben Sie’s gesehen? Unheilig sind wieder auf Tour! Im Vorprogramm: Langweilig! Und, erstmals vor großem Publikum: Nachteilig! Waaahaha. Haha. Gut, der ist nur so mittel. Trotzdem schwant mir, dass er noch nicht gemacht worden ist, und das geht nicht an. Wortspiele sind ja weiterhin ein umstrittenes Sujet, besonders kitzlig wird... weiterlesen in:  Jul 2013

    HOMO FAHRBIER

  • ÜBER STOCK UND STEIN Gut unterwegs: Die Wege vom Parkplatz zum Campingplatz, vom Campingplatz zum Festivalgelände, von der großen zur kleinen Bühne und zurück können lang sein. Stunden ist man bisweilen auf Achse. Zumindest in den Bereichen, in denen nicht völlig humorlose Security-Bedienstete das Sagen haben, könnte ein Klapprad die... weiterlesen in:  Jun 2013

    FESTIVAL-SAISON

  • Suuns Ein kanadisches Quartett macht druckvollen Präzisionsrock mit der Ausdauer und dem Humor von Krautrock. Montreal hat sich in den vergangenen Jahren für viele Bands zu einem Hotspot gemausert: Arcade Fire, Grimes und Godspeed You! Black Emperor sind nur drei Beispiele. Im Windschatten davon etablieren sich seit 2010 die Indierocker... weiterlesen in:  Mai 2013

    Die Kraft der Wiederholung

  • Jetzt ist es raus: Affen haben keinen Groove! Aber was bedeutet das für die Popkritik? Haben Sie’s gelesen? Endlich mal wieder eine neue wissenschaftliche Erkenntnis, die klar für uns spricht. Also: für uns Menschen. Gut, das mag Ihnen jetzt als Identifikationsgruppe etwas weit gefasst erscheinen, aber jetzt vergessen Sie halt... weiterlesen in:  Feb 2013

    Überlegene Spezies, y’all!

  • Columbia/Sony Music Singer/Songwriter serviert Melancholie in gut verträglicher Konsistenz. Gut, Sebastian Lind ruft keine Revolution aus. Er tut bloß das, was Generationen junger Männer vor ihm spätestens seit Erfindung der Minne getan haben: Er singt davon, wie’s ihm so geht. Grundsätzlich, gefühlsmäßig und unter besonderer Berücksichtigung der Kontakte zum anderen... weiterlesen in:  Aug 2012

    Sebastian Lind :: I Will Follow

  • Tu Fawning aus Portland verraten auf A Monument mehr über sich als früher. Zuletzt gab sich Corrina Repp wenig offen. Man könne, so sagte die Frau, die von ihren Eltern nach einem von Bob Dylan bekannt gemachten Folk-Traditional benannt wurde („Corrina Corrina“), zum Tu-Fawning-Debüt Hearts On Hold, keinesfalls von den... weiterlesen in:  Jun 2012

    Erlebniserzählungen

  • Chromatics Kill For Love Italians Do It Better ***** Ein „bisschen“ hat es gedauert. Portlands Italo-Disco- Importeure stellen uns nach fünf Jahren einen übergroßen New-Wave-Pop-Monolithen ins Schlafzimmer. Welche synonymen Plattitüden für „Gut Ding will Weile haben“ oder „Besser spät als nie“ sonst noch so existieren, überlassen wir mal lieber Google... weiterlesen in:  Jun 2012

    Die Platte des Monats

  • 15 Millionen Songs per Mausklick. Überall und für wenig Geld. Cloud-basierte Musikdienste wie Spotify verändern den Wert der Ware Musik nachhaltig. Eine Bestandsaufnahme. Es werden sich nicht mehr alle daran erinnern, aber in den 90er-Jahren kostete ein Popsong manchmal ziemlich genau 16,99 Mark. Das war der Preis, den man in... weiterlesen in:  Mai 2012

    Musik aus den Wolken

  • Wissenschaftler wissen jetzt endlich, warum sie so viel trinken. Josef Winkler sagt schon mal prost! Haben Sie’s gelesen? Englische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Leute mehr saufen, wenn die Musik laut ist. Gut, das ist jetzt etwas verkürzt dargestellt, aber nicht sehr verkürzt. Ich stell’s mal verlängert dar: Dr. Lorenzo Stafford,... weiterlesen in:  Feb 2012

    Laute Musik macht den Alk süßer! Wie bitte?

  • PAX AM/Sony Music Es ist immer wieder schön, Ryan Adams‚ geschmackvoll komponierten und arrangierten Folk-Rock zu hören. Another year, another Ryan Adams album. Den Hinweis auf die wahnwitzige Kreativität des 36-Jährigen hiermit abgehakt, können wir uns mit voller Aufmerksamkeit seiner neuen Platte widmen. Ashes & Fire ist Adams erste offizielle... weiterlesen in:  Nov 2011

    Ryan Adams :: Ashes & Fire

  • City Slang/Universal Rock: Van Pierszalowski, ehedem Teil von Port O’Brien, kocht seinen Sound jetzt deftiger. Bestimmt war der Trennungsschmerz da. Aber Van Pierszalowski hat ihm nicht viel Platz eingeräumt. Gut ein Vierteljahr nach dem Aus von Port O’Brien macht er weiter. Waters heißt das neue Projekt von Van Pierszalowski, beim... weiterlesen in:  Okt 2011

    Waters :: Out In The Light

  • V2/Coop/Universal Punkrock, Blues-Aromen, schwere Breakbeats: Der Brite hat ein hochkonzentriertes Widerstandsalbum gemacht. Gut, dass es Leute wie Tom Vek gibt. Die Biografie des Briten folgt mit ihren langen Rock’n’Roll-Pausen und Elektro-Abwegen nur ihrem eigenen Kompass. Seine Diskografie fällt mit bislang einer Albumveröffentlichung (We Have Sound, aus dem Jahr 2005), einer... weiterlesen in:  Jul 2011

    Tom Vek :: Leizure Seizure

  • Wer gut gekleidet ist, entscheidet Jan Joswig. Heute vor dem Stilgericht: Dave gahan. Dave Gahan ist den ganzen Weg gegangen. Vom Poesiealbum-Popper in unschuldig weißer 501 hat er sich mit alttestamentarischer Wucht zum Las-Vegas-Rocker in schwarzer Glitzerweste durchgekämpft. Auf den ersten Blick sieht sein Outfit aus wie ein abgekarteter Ritt... weiterlesen in:  Apr 2011

    Gut abgehangen

  • Warner Home Video Scharfsichtige Sozialanalyse der postindustriellen US-Gesellschaft Die Begeisterung des Publikums des amerikanischen Pay-TV-Senders HBO für THE WIRE hielt sich in Grenzen. Rund vier Millionen Zuschauer pro Episode sind für US-Verhältnisse eher bescheidene Einschaltquoten. Dafür aber erhielt die Crime-Serie von Kritikern die volle Zustimmung: Selten überschütteten Feuilletonisten eine TV-Serie... weiterlesen in:  Dez 2010

    Die Grenze zwischen Gut und Böse :: The Wire

  • Publisher: Microsoft Der Held ist tot, es lebe der König. In herkömmlichen Rollenspielen sammelt der Spieler fortwährend allerlei Krimskrams von getöteten Monstern: Trollklauen etwa, magische Trollklauen oder auch schwere magische Trollklauen. Die werden in einen imaginären Rucksack gestopft, kann man ja vielleicht mal gebrauchen. Irgendwann ist das Inventar voll, weil... weiterlesen in:  Dez 2010

    Fable III :: Xbox 360

  • Staubgold/Indigo Elektronica: Ein „Konzeptalbum“ über einen Zustand, den große Mehrheiten sich jedes Jahr wieder ersehnen. Gut, „Konzeptalbum“ ist ein wenig geschummelt. Wenn man „Konzept“ als bewussten Akt der Schöpfung zu einem Thema versteht. Das Thema hat sich bei Markus Detmer und Timo Reuber selbst gefunden, es ist der Nachbetrachtung entsprungen,... weiterlesen in:  Sep 2010

    Klangwart :: Sommer






3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €