Hype

  • Ups..

    2:54 - same

    Eigenständiger Shoegazer-Pop, der die Welt nicht verändert, aber für einige Zeit verschönert. mehr…

  • Ups..

    Pop Art

    Die Pop-Kolumne von Dirk Peitz Erst der Hype macht den Hunger iTunes-Charts, 12. Dezember 2011, Platz 1: Lana Del Rey, „Video Games“ Natürlich muss der Hype kaputtgequatscht werden. Ist immer so, läuft immer gleich, in derart vorhersehbaren Stufen demonstrativer Gelangweiltheit, dass es auch schon wieder langweilig ist. Dabei ist der Hype doch gut, der Hype […] mehr…

  • Ups..

    Lana Del Rey

    Reifeprüfung in Berlin: Der Superstar in spe füllt im Roten Salon seinen Hype mit Fleisch, Blut und etwas Morbidität. mehr…

  • Ups..

    Tropics - Parodia Flare

    Planet Mu/Cargo Der Brite Chris Ward steht mit seinem Debüt der Klasse der Jungen Ätherischen vor. Chris Ward ist eine One-Man-Band mit Gitarren, Drums, Bass, Fender-Rhodes-Piano und Synthesizern. Seine Musik hört sich aber nicht im Entferntesten wie etwas an, das von einer Band gespielt wurde. Der Brite strebt mit seinen geloopten und gesampelten Sounds in […] mehr…

  • Ups..

    The Drums über den Hype

    Was war da los, als vier hübsche Jungs aus den USA in ihrem Video zu „Let’s Go Surfing“ durch die Nacht joggten? Blogs bloggten, der Musikexpress fotografierte die Band und druckte sie auf den Titel. Und die Hater schrien: „Hype!“ Jetzt der Test. Die zweite Platte. Was ist übrig vom Hype? Liebe Drums, der Hype […] mehr…

  • Ups..

    Psychic Chasms - Lefse Records/Rough Trade

    Mit kindlicher Energie werkelt ein Texaner an seinem ganz persönlichen Lo-Fi-Pop-Vergnügen. Manche nennen das „Chillwave“. Optimal verlief der Start in Deutschland für diese Band nicht gerade. Neon Indian sollten beim Berlin-Festival im September eigentlich 40 Minuten spielen. Anführer Alan Palomo war aber so intensiv damit beschäftigt, elektronisches Equipment anzuschließen, dass die geplanten 40 Minuten auf […] mehr…

  • Ups..

    Die Woche im Rückblick

    Unsere Platte des Monats ist von Neon Indian. tape.tv und Musikexpress feiern 20 Jahre City Slang. Die Beatles gibt es jetzt bei iTunes. Haben Sie schon unser Rock'N'Rätsel gelöst? mehr…

  • Rapper Yo-Landi Vi$$er von Die Antwoord beim Coachella Valley Music und Arts Festival, 2010

    Die Antwoord bringen Südafrika auf die Pop-Landkarte

    Das Trio Die Antwoord inszeniert sich satirisch-schrill über das Netz. Selbst Südafrika hat jetzt keinen Standort-Nachteil mehr im internationalen Pop. mehr…

  • Ups..

    Wo Lena Meyer-Landrut kopiert

    Heute auf WELT ONLINE: Lena Meyer-Landrut, deren ganzes Image an britische Künstlerinnen wie Ellie Goulding erinnert. Die Briten haben sogar schon ein Wort für den Hype um Lena erfunden. mehr…

  • Ups..

    We Have Band

    Drei sind keiner zuviel: WHB finden den Weg vom Londoner Dach- auf den Tanzboden des Festlands. mehr…

  • Ups..

    White Lies: To Lose My Life

    In England ist soeben TO LOSE MY LIFE erschienen, das Debüt der schwer gehypten Newcomer White Lies - und ging postwendend auf Platz 1 der Albumcharts. ME- Leserin Mareike Borkowksi hat das Spekatakel in London verfolgt und fällt ein zweischneidiges Urteil über die Platte. mehr…

  • Ups..

    Motel Life von Willy Vlautin, gelesen von Stefan Kaminski

    Es ist ein ganz schöner Hype, der um den ersten Roman des Sängers und Gitarristen der hierzulande eher unberühmten US-Band Richmond Fontaine veranstaltet wird-er trifft wohl irgendwie einen Nerv mit seiner Geschichte von zwei Losern,deren sowieso kaputtes Leben durch den versehentlichen Unfalltod eines kleinen Jungen komplett aus der Bahn gerät. Dabei ist die inhaltlich kaum […] mehr…