• SunNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Mehr als ein Jahrzehnt machten die Rolling Stones die Rockmusik zu dem, was man heute unter ihr versteht. Doch spätestens in den 80er-Jahren wandelten sie Image und Mythos in bare Münze um: Aus der Band wurde nicht nur die größte der Welt, sondern auch ein millionenschweres und perfekt organisiertes Rock'n'Roll-Unternehmen,... weiterlesen in:

    🌇 Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden – Bildergalerie und mehr Keith Richards

  • 1 JON HOPKINS „Open Eye Signal“ 2 DAFT PUNK FEAT. PHARRELL „Get Lucky“ 3 NENEH CHERRY &AFRIKA BABY BAM „Nina“ 4 DEERHUNTER „Monomania“ 5 MOUNT KIMBIE „Blood And Form“ 6 COCOROSIE „Gravediggress“ 7 QUEENS OF THE STONE AGE „My God Is The Sun“ 8 SCOUT NIBLETT „No Scrubs“ 9 ELEANOR... weiterlesen in:

    SONGS DES MONATS

  • Hier gibt es im Stream einen Remix von 'Manhattan', aus Cat Powers aktuellem Album 'Sun'  Jan 2013

    Cat Power feat. Angel Haze im Stream und mehr Cat Power

  • Via Twitter hat Cat Power ihre Fans informiert, dass ihre Europa-Tournee nun doch fortgesetzt wird.  Nov 2012

    Cat Power: Tour wird fortgesetzt und mehr Cat Power

  • Nach vierjähriger Pause veröffentlicht Cat Power am 31. August ihr neuntes Album. Hier könnt Ihr es bereits vor dem Release im Stream anhören.  Aug 2012

    Cat Power: neues Album „Sun“ im Stream und mehr Cat Power

  • Nonesuch/Warner Die hochbegabte Sängerin/Fiedelspielerin kommt vom Bluegrass und frönt auf ihrem zweiten Album zartem Kammerfolk. Nach dem Split ihres grammyprämierten Bluesgrass-Trios Nickel Creek im Jahr 2007 ließ Sara Watkins vor drei Jahren mit einem bemerkenswerten Solo-Debütalbum aufhorchen. Die Liste renommierter Gastmusiker war endlos, der Mix aus Eigen- und Fremdmaterial hübsch... weiterlesen in:  Aug 2012

    Sara Watkins :: Sun Midnight Sun

  • Der beinahe 85-jährige Afro-Jazz-Visionär hat ein Album mit seinen Söhnen aufgenommen: kraftvolle, emblematische Blasmusik.  Jul 2012

    Kelan Philip Cohran & The Hypnotic Brass Ensemble :: Kelan Philip Cohran & The Hypnotic Brass Ensemble

  • Cat Power veröffentlicht am 31. August ihr neues Album "Sun". Ihre erste Single "Ruin" kann man jetzt kostenlos herunterladen.  Jun 2012

    Cat Power: Album „Sun“ im August plus Single „Sun“ als Free Download und mehr Cat Power

  • „The Sun Ain’t Gonna Shine Anymore“ von den Walker Brothers hat wirklich mein Leben verändert. Als ich 1989 Scott Walker und die Walker Brothers kennen lernte, hatte ich schon zehn Jahre Indie-Gitarrenrock gehört, und dann kam das und hat alles verändert. Weil es wunderschön war, toll orchestriert und auf eine... weiterlesen in:  Nov 2011

    Neil Hannon (41, The Divine Comedy) über „The Sun Ain’t Gonna Shine Anymore“

  • Bedroom Classics/ADA/Warner Eine ebenso kurzweilige wie charmante Songrevue auf dem auch schon neunten Album des extrem reisefreudigen Singer/Songwriters Der 1972 in Paxton, Nebraska geborene Singer/Songwriter ist einer der wenigen Musiker, der sein Leben on the road in Europa praktisch komplett als künstlerischen Ausdruck begreift und vermarktet. Deshalb ist es auch... weiterlesen in:  Okt 2011

    Josh Rouse And The Long Vacations :: Josh Rouse And The Long Vacations

  • Herr Snaith hat große Lust an der Live-Umsetzung seiner Musik. Im Berliner Astra (aber auch anderswo) Soll keiner behaupten, das Problem der Aufführung sogenannter elektronischer Musik in der aus der Zeit der Vorväter überlieferten Darstellungsform Livekonzert sei gelöst. Das stimmt nicht. Wer dem Künstler am Pulte, der höchstens alle 15... weiterlesen in:  Aug 2011

    Caribou

  • Dubstep-Veteran Steve Goodman legt den Dub zurück in den 2step.  Mai 2011

    Kode9 And The Spaceape :: Black Sun

  • Naïve/Indigo (Electro-)Pop: Eine Platte wie eine lauer Sommerwind. Das Debütalbum des Franzosen Frederic Riviere. Für sein erstes Album hat sich die treibende Kraft hinter Anoraak, Frederic Riviere, sehr viel Zeit gelassen. Acht Jahre existiert dieses Projekt schon, aber erst jetzt hat es, abgesehen von der bereits im Jahr 2008 veröffentlichten... weiterlesen in:  Nov 2010

    Anoraak :: Wherever The Sun Sets

  • Thrill Jockey/Rough Trade Das dritte Album innerhalb von zwei Jahren. Und wieder vertiefen sich die Brüder in ihren introvertierten Stoner-Rock. Van, Lain und Jennings Carney sind Musiker, die auf einer Farm in Virginia ihr Ding machen. Sie arbeiten sehr schnell, gewöhnlich entstehen ihre Songs auf der Grundlage von Jam-Sessions. Dieses... weiterlesen in:  Okt 2010

    Pontiak :: Living

  • Lesercharts 1. Tocotronic Schall und Wahn (10) 2. Element Of Crime Immer da wo du bist bin ich nie (5) 3. The XX The XX (2) 4. U2 No Line On The Horizon (3) 5. Johnny Cash American VI: Ain’t No Grave (-) 6. Mumford & Sons Sigh No More... weiterlesen in:  Jun 2010

    Charts

  • Dial/Kompakt Electronica: Wo Sun Ra und der Dancefloor aufeinandertreffen. Auf dem zweiten Album des Produzenten Phillip Sollmann. Normalerweise verkneifen wir uns ja solchen Hi-Fi-Zeitschriften-Empfehlungs-Quatsch. Aber dieses Album sollte man – zumindest einmal – mit Kopfhörern gehört haben. Was sonisch auf der zweiten Platte von Efdemin aka Phillip Sollmann so alles... weiterlesen in:  Jun 2010

    Efdemin :: Chicago

  • Und das ist dann die Band, die Afrobeat, Soul und Jazz schon auf eine gemeinsame Betriebstemperatur gebracht hat, als die Indie-Rock-Boys dieser Welt noch den Strokes hinterlinsten. So etwas steht ja nachher an erster Stelle in der Bandbiografie. In der Tat merkt man den weithin naturbelassenen Fusionbeiträgen des kanadischen Souljazz... weiterlesen in:  Mrz 2010

    The Souljazz Orchestra – Rising Sun :: VÖ: 12.2.

  • Country (Johnny Cash), Rockabilly (Carl Perkins) und Rock'n'Roll (Elvis Presley) erweisen sich in diesen Anfangstagen als sehr enge Verwandte, die Unterschiede zwischen diesen archaischen Spielarten sind nur sehr fein. Hier dominiert der rohe, übersteuerte "Sun Sound".  Jan 2010

    Neu auf Vinyl und mehr Elvis

  • Achtung: schnell entflammbare Improvisationssatelliten, geortet vom Jazz-Kosmonauten Sun Ra. Nein, da macht es nichts, dass die Tonqualität am untersten Level ist. Denn im Rausch kommt es nicht auf Feinheiten, sondern auf die Energiewellen an. Und die müssen wohl Tsunami-gleich über das Publikum hinweggestürzt sein – als Sun Ra mit seinem... weiterlesen in:  Sep 2009

    Sun Ra

  • In seinem silbern-glitzernden Gewand schien Sun Ra (1914-1993) schon rein äußerlich nicht von dieser Welt zu sein. Und wenn er sich dem verrückt kunterbunten Jazz-Voodoo hingab, war klar, dass dieses Männlein nur kurzfristig in die Erdumlaufbahn eintreten sollte. Auf seinem Weg zu seiner Basisstation Saturn. Seit 1993 lebt er nun... weiterlesen in:  Jun 2009

    Sun Ra Arkestra – Live At The Paradox :: Jazz

  • Listen to ME: Wir stellen einige der besten und interessantesten Alben dieses Frühlings vor.  Mrz 2009

    Cd Nr. 0309