Highlight: 30 Jahre The Cures „DISINTEGRATION“: The Dark Side Of The Mood

The Cure: Robert Smith kündigt drei neue The-Cure-Alben an

+++ Diese News erschien zuerst auf RollingStone.de +++

Robert Smith ist ein Mann vieler großer Ankündigungen – mal sehen, was nun auf uns zukommen wird: Wie der The-Cure-Chef mitteilte, seien nicht nur ein, sondern gleich drei neue Alben seiner Band in Vorbereitung.

Noch vor Weihnachten solle der Nachfolger des 2008er-Werks „4:13 DREAM“ erscheinen, das bislang den Arbeitstitel „LIVE FROM THE MOON“ trage, inspiriert vom 50. Jubiläum der Apollo-Mondlandung. Geprägt sei die Platte auch durch Todesfälle in seiner Familie: Smith verlor in jüngerer Zeit beide Elternteile und seinen Bruder. Des weiteren stünden zwei weitere Alben an, die eher experimenteller ausfielen.

„Ich denke, die erste Single, oder gleich das ganze Album, erscheinen zu Weihnachten“, sagte er zu „Zocalo“Das zweite Werk enthalte freiere Kompositionen, und „lebe vom Moment – mit stärkerem Sound, live eingespielt.“

Platte drei, sagt Smith, sei eine „verrückte Lärm-Scheibe, geprägt von Erfahrungen auf der Bühne, oder in Situationen, in denen Krach allgegenwärtig war – derart, dass wir ihm normalerweise gar keine Beachtung schenken würden.“

2019 traten The Cure auf diversen Festivals auf, unter anderem bei Hurricane und Southside, und feierten 30 Jahre DISINTEGRATION. Bereits im März 2019 bestätigte Robert Smith, dass ein neues Album von The Cure fertig sei. Erscheinen sollte es voraussichtlich an Halloween.


Diese 10 Filme bringt Netflix vor der Streaming-Premiere im Herbst (kurz) ins Kino
Weiterlesen