Logo Daheim Dabei Konzerte




Blackout Tuesday
Highlight: Mittelmäßige Rocker und Comedians: Die Foo Fighters besitzen die Coolness von bierseligen Lehramtsstudenten

Video: Rick Astley covert die Foo Fighters mit „Everlong“

Rick Astley ist ein cooler Typ, auch wenn seine Musik das niemals war. Nach seinen zwei großen Hits in den Achtzigern verschwand er in der Versenkung, tauchte 2007 als Internet-Meme wieder auf und brachte 2016, pünktlich zu seinem 50. Geburtstag, ein neues Album heraus, das mehr als nur ein Achtungserfolg wurde: 50, so der Titel, wurde Rick Astleys erstes Nummer-1-Album in England seit seinem Debüt WHENEVER YOU NEED SOMEBODY aus dem Jahr 1987. Astley ging auf Tour, sah noch immer wie 25 aus und gab Interviews, in denen er eine sehr gesunde Sichtweise auf seine Karriere und sein Comeback offenbarte. Nun bedankt er sich offenbar indirekt bei denen, die den „besten Popstar aller Zeiten“ (Online-Abstimmung MTV Europe Music Awards 2008) und das Phänomen des sog. „Rickrolling“ eine ordentliche Portion Extra-Coolness verschaffen haben – bei den Foo Fighters.

Dave Grohl und seine Jungs waren es, die 2015 die homophobe Westboro Baptist Church „rickrollten“. Lest hier nach, was damals passierte. Rick Astley wiederum hat mit seiner Band nun den größten Hit der Foo Fighters, „Everlong“, live auf einem Konzert in Philadelphia gecovert:

„Everlong“ war nicht der einzige Coversong in Astleys Setlist, auch „Uptown Funk“ von Bruno Mars und Mark Ronson, „Ain’t Too Proud To Beg“ von den Tempations, „Take Me to Your Heart“ von Rihanna und Calvin Harris im Mashup mit „We Found Love“ mussten / durften dran glauben. Am Ende des Sets bekamen die Fans mit „Whenever You Need Somebody“ und „Never Gonna Give You Up“ natürlich das, was sie wirklich wollten. Aber einen coolen und rehabilitierten Rick Astley, den hatten sie offenbar schon den ganzen Abend erleben können.

Rick Astleys Live-Darbietung von „Everlong“ ist übrigens nicht das erste Mal, dass der Popstar sich an diesem Song versucht: Bereits im Dezember postete der auf Facebook sehr aktive Astley ein Video, in dem er den Refrain von „Everlong“ vor der heimischen Kamera zum Besten gab. Damals machte er damit Werbung für ein anstehendes Charity-Konzert.



Foo Fighters verschieben ihr Berlin-Konzert auf Juni 2021
Weiterlesen