Was andere Musiker über die Arctic Monkeys sagten

Am 11. Mai 2018 ist mit TRANQUILITY BASE HOTEL & CASINO das fünfte Studioalbum der Arctic Monkeys erschienen. Albert Koch hält es in seiner Rezension für „ein Wagnis, eines aber, das sich in Grenzen hält“. Lest hier nach, wie anderen Redaktionsmitgliedern der AM-Nachfolger der Arctic Monkeys gefällt.

Was aber haben andere Musiker in der Vergangenheit so über die Arctic Monkeys gesagt? Hier eine lose Zusammenstellung, die unsere ME.HELDEN-Geschichte über die Arctic Monkeys in der neuen Jubiläumsausgabe des Musikexpress flankiert:

Thom Yorke:

„Die Tatsache, dass so eine schlechte Band wie die Arctic Monkeys so viel Aufmerksamkeit genießt, ist ein weiterer Beleg dafür, dass das Musikgeschäft ausschließlich aus verdammten Vollidioten besteht.“

John Cooper Clarke:

„Es gibt in der Arktis keine Bäume, wie sollten Affen dort überleben?“

Josh Homme:

„Sie sind von Anfang an das große Risiko eingegangen, sich von Album zu Album neu zu erfinden. Ich liebe diese Kerle!“

Noel Gallagher:

„Eine Band mit so einem beschissenen Namen wie Arctic Monkeys wird niemals einen Brit Award verliehen bekommen!“

Julian Casablancas:

Julian Casablancas bei einem Konzert in Los Angeles Ende Juli

„Die Arctic Monkeys sind die Band der Stunde, ich habe sie live gesehen und sie sind fantastisch!“

https://www.youtube.com/watch?v=71Es-8FfATo
Andreas Meixensperger
Ki Price Getty Images
Kevin Winter Getty Images
Lawrence Watson
Kevin Winter Getty

Das Heft

Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

und möchte, dass die Axel Springer Mediahouse Berlin GmbH mir Newsletter mit Produktangeboten und/oder Medienangebote per E-Mail zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit .

Bitte lies dazu unsere Datenschutzhinweise
Vier Fragen, die wir uns nach dem Konzert der Arctic Monkeys in der Berliner Columbiahalle stellen
Weiterlesen