Max Giesinger mit #SEATSounds Live

Spezial-Abo

Wes Anderson hat endlich seinen neuen Film „Isle of Dogs“ angekündigt

von

Seit Wes Andersons letztem Spielfilm sind schon fast drei Jahre vergangen: 2014 begeisterte er mit dem in Deutschland gedrehten „Grand Budapest Hotel“, wurde dafür sogar mit vier Oscars ausgezeichnet. Nachdem jedermanns liebster Indie-Regisseur Anfang Dezember mit einem Werbespot für H&M sowohl Lob als auch Kritik erntete, kündigt er nun endlich seinen neuen Langfilm an: „Isle of Dogs“.

In einer Videobotschaft hat Anderson den Titel des Films angekündigt. Des Weiteren listet er alle Schauspieler auf, die in „Isle of Dogs“ eine Sprecherrolle übernehmen. Denn wie bei seinem Film „Der fantastische Mr. Fox“ wird das neue Projekt Tiere im sogenannten Stop-Motion-Verfahren zeigen.

Die Liste der Sprecher ist ein Best of aller Darsteller, die jemals ein einem Anderson-Film mitgespielt haben: Bill Murray, Edward Norton, Tilda Swinton, Frances McDormand, Bryan Cranston, Jeff Goldblum, Harvey Keitel und sogar Yoko Ono übernehmen Sprechrollen. Dazu kommen Greta Gerwig und Scarlett Johansson.

In dem Video, in dem Edward Norton im Hintergrund herumalbert, bittet der Regisseur außerdem um Spenden für die von Martin Scorsese gegründete Film Foundation, die sich um den Erhalt und die Restauration alter Filme kümmert. Unter den Spendern wird eine Sprechrolle in „Isle of Dogs“ verlost.

Einen Kinostart hat Andersons neuer Film noch nicht, die zweite Jahreshälfte 2017 gilt allerdings als realistisch. Das Ankündigungsvideo könnt Ihr Euch hier in voller Länge anschauen:

Wes Anderson auf Vimeo ansehen


Ein „körperlich schmerzhafter“ Dreh: Bill Murray über die Arbeit am neuen „Ghostbusters“-Film
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €