Highlight: Die besten Musik-Dokus auf Netflix

Whitney Houston: Reality-Doku mit den Angehörigen

Im Februar diesen Jahres ist Sängerin Whitney Houston im Alter von 48 Jahren verstorben. Jetzt heißt es im „Hollywood Reporter“-Magazin, dass der amerikanische TV-Sender Lifetime noch in diesem Jahr eine zehnteilige Dokuserie über die Familie von Whitney Houston mit dem Titel „The Houston Family Chronicles“ ausstrahlen wird. Dafür stellen sich Mutter Cissy,Tochter Bobbi Kristina, und die Schwägerin und einstige Managerin Pat Houston zur Verfügung. Rob Sharenow, der Programmdirektor von Lifetime, sagt, in der Serie werde die Houston-Familie ihr Leben offenbaren und zeigen, wie sie „zusammenhalten, um zu heilen, zu lieben und zu wachsen.“ Ob Houstons Ex-Ehemann und Vater der gemeinsamen Tochter, Bobby Brown, auch mitspielen wird, darüber ist nichts bekannt.


Nine Inch Nails, Depeche Mode, T. Rex: Die Rock and Roll Hall of Fame bekommt Zuwachs
Weiterlesen