Highlight: Mit Johnny Depp, Tenacious D und Will Smith: Hollywood-Stars, die auch Musiker sind

Will Smith verarscht das „Icon“-Video seines Sohnes Jaden

Einer der Gründe, wieso die 90er wirklich cool waren, war Will Smith. Bad Boy for live, Prince of Bel-Air und überhaupt. Seitdem ist einige Zeit vergangen, Will Smith macht nicht mehr ganz so coole Filme, ist eventuell Scientology-Mitglied (vieles deutet darauf hin) und macht komische EDM-getränkte Musik.

Zum Glück gibt es ja seine beiden Kids, Willow (deren „Whip My Hair“-Song uns vor acht Jahren tierisch auf die Nerven ging) und Jaden Smith. Der wiederum veröffentlichte im November 2017 sein Album SYRE und landete mit der Rap-Single „Icon“ einen kleinen Hit. Der Song ist sogar so cool, dass er nun Will Smith wieder cool macht.

Um die 100 Millionen Spotify-Streams seines Sohns und dessen Albums würdevoll zu zelebrieren, hat Will Smith auf Instagram das Video zu „Icon“ einfach mal nachgestellt – inklusive aller krass-geilen Posen von Jaden, die eben einfach in der Hip-Hop-Szene zum guten Ton gehören.

Hier zum Vergleich das Original-Video:


Das große Ä – Z über Die Ärzte
Weiterlesen