Highlight: HipHop-Hype: Das sind die besten Deutschrap-Podcasts

XXXTentacion bricht posthum Taylor Swifts Streaming-Rekord

XXXTentacion hat den Weltrekord für die meisten Spotify-Streams an einem einzigen Tag gebrochen. Am 19. Juni – am Tag nachdem er in Südflorida erschossen wurde – wurde sein Track „SAD!“ allein auf Spotify weltweit 10,4 Millionen Mal im Stream angehört.

Der Song übertraf damit Taylor Swifts bisherigen Rekord: Ihre Single „Look What You Made Me Do“ wurde beim Streaminganbieter am 25. August 2017 10,1 Millionen Mal gestreamt.

Spotify hatte kürzlich die Musik von XXXTentacion und R. Kelly aus ihren redaktionellen und algorithmischen Playlists als Teil „ihrer „Hate Content & Hateful Conduct“- Richtlinie entfernt. Die Streaming-Plattform revidierte ihre Policy danach, das Lied „SAD!“ von XXXTentacion wurde in der beliebten „RapCaviar“-Playlist wieder eingesetzt. Mittlerweile ist auch sein Album ? wieder im Angebot.

Drei Schüsse auf offener Straße

XXXTentacion war am Montag laut Berichten der Website „tmz“ gerade in seinen Wagen vor einem Geschäft gestiegen, als sich zwei Männer mit Hoodies näherten. Es folgten Augenzeugenberichten zufolge drei Schüsse, die Täter flüchteten mit der wertvollen Tasche des Rappers: Jahseh Dwayne Onfroy, wie XXXTentacion mit bürgerlichem Namen hieß, wollte wohl ein Motorrad kaufen und bar bezahlen.

Der Raubmord ereignete sich in Orlando, die zuständigen Behörden suchen aktuell noch nach den Mördern des umstrittenen Rappers, dessen aktuelles Album „?“ sogar den Spitzenplatz der US-Charts erklimmen konnte. Derweil trauern befreundete Musiker und viele Fans in den sozialen Netzwerken um den Verstorbenen.

https://twitter.com/kanyewest/status/1008839504902307840

Hört hier „?“ von XXXTentacion im Stream:


Brand New wurden nach Missbrauchsvorwürfen von Spotifys „Jahresrücklick“-Playlists entfernt
Weiterlesen