Die Ärzte steigen mit HELL auf Platz 1 der Album-Charts ein

von

Mit HELL, ihrem ersten Studioalbum seit 2012, katapultieren sich die Ärzte direkt auf Platz 1 der Top 100 der offiziellen Longplaycharts. HELL ist damit das zehnte Nummer-1-Album ihrer Karriere. Ihr jüngster Marketingstunt könnte dabei geholfen haben: Am Tag der Veröffentlichung von HELL, am 23. Oktober, traten Bela B, Farin Urlaub und Rod Gonzalez in den Tagesthemen in der ARD auf und gaben zusätzlich ein Interview zur prekären Lage von Bands und Soloselbständigen während der Corona-Pandemie.

Hinter Die Ärzte muss sich Bruce Springsteens LETTER TO YOU mit dem zweiten Platz der deutschen Albumhitliste zufrieden geben. An dritter Stelle debütiert das Best-of-Album 100 % – DAS BESTE AUS 40 JAHREN von Pur.

Die Rock-Band Eisbrecher bringt es mit ihrem Cover-Album SCHICKSALSMELODIEN aus dem Stand auf Rang vier. Sie interpretieren darauf unter anderem Songs von den Toten Hosen, Joachim Witt, der Spider Murphy Gang, Falco und Rheingold. Mit „Bitte, Bitte“ findet sich auch einen Titel vom aktuellen Spitzenreiter Die Ärzte in ihrem Repertoire. Neuzugang Bluesrocker Joe Bonamassa landet mit ROYAL TEA auf Platz fünf.

Insgesamt 28 Neueinsteiger mischen aktuell die Top 100 Longplay-Charts auf, darunter die ersten neun Plätze der Albumhitliste.

Der Hamburger Rapper Bonez MC aus der Crew der 187 Strassenbande fährt mit „Angeklagt“ seinen vierten Nummer-eins-Hit in diesem Jahr ein, nach „Roadrunner“, „Big Body Benz“ und „Fuckst mich nur ab“. „Million Dollar A$$“ von Katja Krasavice und Fler katapultiert sich als Neuzugang auf Platz drei der Single-Charts.


Charts: Die Ärzte mit HELL wieder an der Spitze – Bonez MC stürzt ab
Weiterlesen