Highlight: 10 bedeutsame Protest-Songs der Musikgeschichte

„Die Simpsons“ prognostizierten Greta Thunbergs UN-Klimagipfel-Rede

Und Mal wieder haben die Simpsons-Macher auf beunruhigende Weise die Zukunft vorhergesagt. Diesmal handelt es sich um eine Szene aus dem 2007 erschienenen Film zur Serie, in der Lisa eine wütende Rede über den Klimawandel hält. Damit erinnert sie stark an die am 23. September 2019 im Rahmen des UN-Klimagipfels gehaltene Ansprache Greta Thunbergs.

Während Thunberg zuletzt wütend die vor ihr versammelten Staatsoberhäupter dazu aufforderte, endlich gegen den voranschreitenden Klimawandel vorzugehen, richtete sich Lisas Rede an ihre Klassenkameraden. Im Detail erklärte sie diesen, dass aufgrund der globalen Erwärmung von Springfield in 50 Jahren nichts weiter als Sand und Wüste übrig sein werde.

Dabei handelt es sich nicht um das erste Mal, dass die Serienmacher einen akkuraten Blick in die Zukunft geworfen haben. So sahen sie unter anderem Daenerys Targaryens Wandel zur „Mad Queen“, Trumps Präsidentschaft sowie den Pferdefleisch-Skandal aus dem Jahr 2013 voraus.

Bereits 1989 feierte die beliebte fünfköpfige Familie aus Springfield mit „Es weihnachtet schwer“ ihr US-amerikanisches TV-Debüt. Seitdem kann das Franchise nicht nur 30 weitere (mal mehr, mal minder) erfolgreiche Staffeln vorweisen, sondern zählt mit zahlreichen Merch-Artikeln wie Soundtracks, Comics, Videospielen und sogar Briefmarken zu einem der größten Kassenschlager weltweit.

Matt Groening, Erschaffer der Serie, hatte zuletzt bestätigt, dass Simpsons-Fans zukünftig mit einer Rückkehr der gelben TV-Familie auf die Kinoleinwand rechnen können.

 


16 Musiker, die sich aktiv für den Klimaschutz einsetzen
Weiterlesen