Eskimo Callboy aus Castrop-Rauxel bewerben sich für den ESC 2022

von

Die Trance/Metal/Hardcore-Band Eskimo Callboy (anders lässt sich ihr Genre kaum betiteln) aus Castrop-Rauxel wollen sich mit ihrer aktuellen Single „Pump It“ für den Eurovision Song Contest 2022 bewerben und dabei Deutschland vertreten. Der Song erschien am vergangenen Freitag (3. Dezember) und erzielte mit dem dazugehörigen Musikvideo auf YouTube inzwischen fast zwei Millionen Klicks (Stand: 7. Dezember 2021).

Nachdem dieses Jahr die italienische Rockband Måneskin den Eurovision Song Contest gewann und auch darüber hinaus durchstartete, bewirbt sich mit Eskimo Callboy nun ein weiterer Act des internationalen Labels Sony Music. Falls Eskimo Callboy angenommen werden sollte, würden sie im Mai 2022 in Turin auftreten.

Seht hier das Musikvideo zu „Pump It“:

Nachdem 2020 und 2021 Jurys entschieden, welche Acts am Eurovision Song Contest teilnehmen, gibt es für den kommenden ESC wieder eine Vorentscheid-Show, die im März 2022 in der ARD ausgestrahlt werden soll. Der Name der Sendung wurde bislang aber noch nicht bekannt gegeben. An der Auswahl werden diesmal neun Radiosender der ARD beteiligt, darunter BAYERN 3, Antenne Brandenburg, Bremen Vier, hr3, MDR JUMP, NDR 2, SR 1, SWR3 und WDR 2.

Künstler*innen, die beim ESC 2022 in Turin für Deutschland antreten möchten, konnten sich bis zum 30. November 2021 mit einem eigenen Song bewerben. Das Genre sowie der bisherige Bekanntheitsgrad spielte dabei keine Rolle. Bewerben konnten sich zudem mehrköpfige Bands als auch einzelne Singer-Songwriter*innen.


Prozess gegen Amber Heard: Fans bejubeln Johnny Depp bei Ankunft
Weiterlesen