Frank Ocean teilt bisher unveröffentlichte Musik auf Blonded Radio

von

Sänger Frank Ocean hat die ruhigen Weihnachtsfeiertage genutzt, um eine neue Folge seiner Radioshow „Blonded Radio Apple Music 1“ hochzuladen. Dabei gab es unverhofft neue Sounds des Odd-Future-Members.

Klavierklänge und Monologe: Typischer Ocean-Sound

Die neue Folge enthält einige bisher unveröffentlichte Sounds von Ocean. Dabei führt Ocean einen Monolog, der mit leichtem Klavierspiel untermalt wird. Typischer Frank-Ocean-Sound eben. Außerdem enthält der Track Auszüge eines Gespräches mit dem niederländischen Motivationsredner Wim „Iceman“ Hof. Ocean hatte das Gespräch kurz nach dem Tod seines jüngeren Bruders aufgezeichnet. „Ich und Iceman Hof hatten vor einiger Zeit ein Gespräch, als ich mich in den frühen Stadien der Trauer befand, und ich erinnere mich, dass ich sehr staunte, wie seine Energie durch das Telefon schoss“, schrieb Ocean auf seiner Instagram-Seite. „So viel Elan in diesem Wim. Wir sprachen eine Weile über seine Arbeit, den Sinn der Trauer und darüber, wie der Sprung ins kalte Wasser sein Leben verändert hat. Es erinnerte mich an Gespräche im Studio mit Musikern, die ich kenne. Freigeistig, psychedelisch, gefühlsbetont, intelligent und großzügig.“

Gesprächsaufzeichnungen während Trauerphase erstellt

„Ich habe es genossen, ihm zuzuhören, also habe ich ihn in diesem Cut einfach ununterbrochen sprechen lassen. Ich, Cory Henry und Dylan Patrice Wiggins haben einige Klänge unterlegt, um das Gefühl zu verstärken. Am Ende habe ich etwas geschrieben, das ich im Sommer 2020 mit Cory aufgenommen habe. Ich kam zurück und fügte ein paar Worte und Teile über diese Aufnahme hinzu, die ich vor kurzem gemacht hatte. Ich hatte das Gefühl, dass es zum Wabi-Sabi von Wims Worten passt. Merry Xmas everybody.“

Die neue Musik kann man sich unten anhören. Der Link zu „Blonded Radio“ findet sich darunter.


Nirvana fordern: Albumcover-Klage soll abgewiesen werden
Weiterlesen