Gorillaz kündigen neues Album CRACKER ISLAND an und veröffentlichen „New Gold“

von

Gorillaz melden sich mit einem neuen Album zurück: CRACKER ISLAND soll am 24. Februar 2023 erscheinen. Vorbestellungen sind ab sofort hier möglich. Parallel zur Ankündigung erschien am 31. August die Single-Auskopplung „New Gold“.

Es ist das achte Studioalbum der Animationsband. Für einen ersten Vorgeschmack auf das kommende Werk veröffentlichten sie die Single „New Gold“ in Kooperation mit Tame Impala und dem Rapper Bootie Brown. Auf CRACKER ISLAND werden außerdem weitere Künstler*innen wie Thundercat, Stevie Nicks, Adeleye Omotayo, Bad Bunny und Beck zu hören sein. Das Werk soll es in den Formaten Standard, Deluxe und als Limited Edition geben.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Gorillaz (@gorillaz)

The Last Cult

Die Gorillaz läuteten die neue Ära bereits mit ihrer Single „Cracker Island“ ein, die das kommende Album einleiten wird. Zudem berichtet „Consequence“ davon, dass auch die Band selbst in einer dynamischen Entwicklungsphase stecke. So soll es in einer Pressemitteilung geheißen haben: „Die größte virtuelle Band der Welt ist nach Silverlake in Kalifornien umgezogen, wo sich herausgestellt hat, dass die Antwort auf die Frage des Lebens – die einzige Wahrheit, die die Welt in Ordnung bringt – darin besteht, die Fans einzuladen, sich ‚The Last Cult‘ anzuschließen“.

„The Last Cult“ ist eine von den Gorillaz gegründete religiöse Organisation. Während ihrer Zeit in Los Angeles 2022 interessierte sich Murdoc demnach zunehmend für den Okkultismus. Im Juli gründete er den Kult und wurde ihr Anführer. Fans können diesem beitreten, indem sie ihre E-Mail-Adresse auf der offiziellen Webseite von „The Last Cult“ angeben. In einem Instagram-Post appellierte die Band an die Fans, Teil der Organisation zu werden. Sie schrieben: „Eine neue Ära bricht an! Entzündet die Leuchtfeuer der Wahrheit und schließt euch uns an“.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Gorillaz (@gorillaz)

Trackliste:

1. Cracker Island (feat. Thundercat)
2. Oil (feat. Stevie Nicks)
3. The Tired Influencer
4. Tarantula
5. Silent Running (feat. Adeleye Omotayo)
6. New Gold (feat. Tame Impala und Bootie Brown)
7. Baby Queen
8. Tormenta (feat. Bad Bunny)
9. Skinny Ape
10. Possession Island (feat. Beck)

Im Sommer traten die Gorillaz, namentlich Blur-Sänger Damon Albarn und Jamie Hewlett, inklusive Liveband in der Berliner Wuhlheide auf. Seht hier unsere Fotos des Abends und lest hier unseren Nachbericht.


Blur, Queens of the Stone Age, Tove Lo: Roskilde Festival bestätigt 19 weitere Acts für 2023
Weiterlesen