Spezial-Abo

Guns N‘ Roses spielen Konzert in Mexiko-Stadt – trotz Coronavirus

Guns N‘ Roses scheinen sich von der Coronavirus-Pandemie nicht aus der Ruhe bringen lassen zu wollen. Im Gegensatz zu zahlreichen Musikern, die ihre bevorstehenden Konzerttermine aufgrund der fortschreitenden Ausbreitung des Virus‘ vorläufig gestrichen haben, setzen die US-amerikanischen Hard-Rocker ihre Tour fürs Erste fort.

So traten Axl Rose und Co. zuletzt am 14. März beim „Vive Latino Festival“ in Mexiko-Stadt als Headliner auf. Die Organisatoren der Veranstaltung erklärten ihre Entscheidung, das Open Air entgegen aktueller Entwicklungen stattfinden zu lassen, wie folgt: „Die Behörden haben uns mitgeteilt, dass wir uns aktuell erst in Phase 1 der Coronavirus-Pandemie befinden und dass das Streichen von Massenveranstaltungen bislang nicht notwendig ist.“

Dennoch entschieden sich viele der gebuchten Acts, aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr nicht am „Vive Latino Festival“ teilzunehmen und auch die feierwütigen Festival-Besucher mussten sich vor Ort intensiven Gesundheitskontrollen unterziehen.

Guns N‘ Roses gaben wiederum ein Set bestehend aus insgesamt 22 Songs zum Besten und spielten dabei unter anderem zum ersten Mal seit 27 Jahren den „USE YOUR ILLUSION II“-Track „So Fine“. Festgehalten wurde das musikalische Highlight von einigen Fans, die ihre Videos auf Twitter und Co. teilten.

Das für den 15. März geplante Konzert in Costa Rica wurde zwar verschoben, nach jetzigem Stand sollen aber alle weiteren angekündigten Shows in Städten, die bisher kein Verbot von Großveranstaltungen verhängt haben, weiterhin stattfinden. Demnach können sich Fans von Guns N‘ Roses in Ecuador, Peru, Guatemala und der Dominikanischen Republik nach wie vor darauf freuen, ihre Lieblingsband live zu sehen. Der Headliner-Auftritt bei den lateinamerikanischen Ausgaben des Lollapalooza-Festivals wird jedoch ein anderes Mal erfolgen müssen.


Axl Rose auf Twitter gegen Trump: „Make The White House Great Again“
Weiterlesen