Spezial-Abo
Highlight: Aus analog wird digital: So digitalisiert Ihr Eure Schallplatten

Haim verschieben ihren Albumrelease wegen Coronavirus

Haim haben die Veröffentlichung ihres neuen Albums WOMEN IN MUSIC PT. II wegen der aktuell weltweit grassierenden Corona-Krise verschoben. Ursprünglich sollte ihr neuestes Werk am 24. April 2020 erscheinen. Nun wurde das Release-Date auf ein bisher unbestimmtes Datum im Sommer verlegt.

Via Instagram richteten sich Danielle, Alana und Este an ihre Fangemeinschaft und erklärten: „Wir sprechen seit Tagen über unser neues Album und darüber, wie wir es euch am liebsten präsentieren möchten. Aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation und der damit einhergehenden Reisebeschränkungen haben wir uns dazu entschieden, das Erscheinungsdatum zu verschieben.“

In den vergangenen Monaten gewährte das Indiepoprock-Trio mit „Summer Girl“, „Hallelujah“, „Now I’m In It“ und „The Steps“ bereits einen kleinen Einblick in sein neues Werk. Die dazugehörigen Videos entstanden einmal mehr unter der Regie des „Academy Award“-nominierten Filmemachers Paul Thomas Anderson („Magnolia“, „The Master“), der außerdem für den Shoot des neuen Albumcovers verantwortlich war.

Die LP entstand in Zusammenarbeit mit Produzent Ariel Rechtshaid und Discoverys Rostam (ehemals Vampire Weekend und Dirty Projectors). Zwar haben die drei aus L.A. stammenden Schwestern bisher noch keine volle Tracklist ihres neuen Albums veröffentlicht, es ist aber immerhin bekannt, dass darauf insgesamt 16 Songs zu finden sein werden. Und auch das dazugehörige Artwork haben die Drei bereits mit ihren Fans geteilt.

„WOMEN IN MUSIC PT. III“-Artwork:

Auch ihre für Juni angekündigte Tour hatten Haim kürzlich fürs Erste absagen müssen. Damit sind sie bei weitem nicht die einzige Band, die wegen des Coronavirus-Ausbruchs ihre Tourpläne vorerst auf Eis gelegt hat. Neben dem Event-Veranstalter Livenation und großen Acts wie Madonna, Pearl Jam und Green Day, haben inzwischen auch zahlreiche nationale und internationale Festivals sowie einige deutsche Clubs, Theater und andere öffentlichen Einrichtungen ihre Veranstaltungstätigkeiten vorerst niedergelegt. Auch Starttermine großer Kinofilme werden verschoben.

Zuletzt gaben Haim außerdem bekannt, an der Organisation eines eigenen Festivals zu arbeiten, das sie ausschließlich weiblichen Mitgliedern der Musikindustrie widmen wollen.

Columbia


Bruce Springsteen: „London Calling: Live in Hyde Park“ erstmals online streambar
Weiterlesen