Lana Del Rey singt neuen Song bei LGBTQ-Wohltätigkeitskonzert

Am Mittwoch, den 5. Dezember 2018, fand in der „Town Hall“ in New York zum fünften mal die jährliche „Talentshow“ der „Ally Coalition“ statt. Musiker und Produzent Jack Antonoff rief die Organisation, die sich für die Rechte von LGBTQ-Personen einsetzt, ins Leben.

Auf dem von Bleachers-Sänger Antonoff organisierten Wohltätigkeitskonzert traten nebst seiner eigenen Band diesmal Andrew Dost, Hayley Kiyoko, Jaqueline Novak, Lana Del Rey, Mitski, Regina Spektor, Rostam und Sasheer Zamata auf.

Antonoff zeichnet unter anderem für Lana Del Reys neues Album NORMAN FUCKING ROCKWELL, welches 2019 erscheinen soll, verantwortlich.

Beim Wohltätigkeitskonzert in New York gesellte er sich zu Lana Del Rey auf die Bühne, um mit ihr zwei Country-Songs zu spielen. Antonoff und Del Rey arbeiten nämlich angeblich gerade an einem Country-Projekt, dessen Songs laut Del Rey vermutlich niemals offiziell veröffentlicht werden.

Jack Antonoff war auch maßgeblich am Song „Look What You Made Me Do“ von Taylor Swift beteiligt (er ist als Co-Writer und Produzent aufgeführt). Überraschend zählte Swift auch zu den auf dem Ankündigungs-Plakat für die „Talentshow“ angeführten „very special guests“ des Abends.

Beim Set der US-Sängerin Hayley Kiyoko wurde Taylor Swift auf die Bühne geholt. Gemeinsam sangen die beiden den Song „Delicate“ von Taylor Swifts aktuellem Album REPUTATION.


Zayn Malik bestätigt: Taylor Swift reist in einem Koffer, um Paparazzi zu entgehen
Weiterlesen