Highlight: Supersonic Rock’n’Roll Stars Live Forever: Wie Oasis mit „DEFINITELY MAYBE“ die Könige des Britpop wurden

Liam Gallagher möchte nächster britischer Premierminister werden

Wenn man seinen jüngsten Twitter-Posts Glauben schenken mag, scheint Liam Gallagher der Ansicht zu sein, dass er sich ganz gut als britischer Premierminister machen würde.

Darin schrieb er: „Mein Name ist Liam Gallagher, ich habe vier wunderschöne Kinder, ich habe im Laufe der letzten Jahre immer mal wieder mit Drogen experimentiert, ich habe einen Haufen Nummer-1-Hits, bitte schickt mir die Schlüssel zur Nr. 10 (Büro des Premierministers, Anm.). Ich werde mich um diesen Haufen Scheiße kümmern. WHY ME? WHY NOT.“

WHY ME? WHY NOT ist der Titel des für September angekündigten Albums des Briten. Gallaghers amüsante Aufforderung ist also nicht nur ein politischer Appell, sondern eignet sich außerdem als nette Marketingstrategie.

In einem weiteren Tweet mit dem Inhalt „ParLIAMent c’mon you know“ deutete Gallagher außerdem an, dass seine Benennung regelrecht vorherbestimmt sei.

Auf die Frage eines Fans, was seine erste Amtshandlung als Premierminister wäre, antwortete der Sänger: „Oasis wieder zusammenbringen, ich würde ein Gesetz dazu verabschieden.“

Zwar sollte man Gallaghers Kommentare vermutlich nicht allzu ernst nehmen, mit der aktuellen britischen Politik scheint der Musiker aber definitiv nicht zufrieden zu sein. Zuletzt hatte er den ehemaligen Premierminister David Cameron heftig dafür kritisiert, 2016 das EU-Referendum initiiert zu haben.

Über seinen Bruder Noel Gallagher machte er sich hingegen lustig, weil dieser zwar die für den Ausgang des Referendums verantwortlichen Wähler kritisiere, selbst seine Stimme aber gar nicht abgegeben habe.

Erst kürzlich gab der ehemalige Oasis-Sänger bekannt, sein zweites Soloalbum WHY ME? WHY NOT werde am 20. September erscheinen. Bereits vor der offiziellen Ankündigung des Albums hatte Gallagher die Vorab-Single „Shockwave“ bei einem Konzert in London vorgestellt. Inzwischen gibt es auch ein Video zu dem neuen Song.

Seit dem 7. Juni können sich britische Fans die Dokumentation über das Leben des Musikers „Liam Gallagher: As It Was“ im Kino ansehen. Einen deutschen Starttermin gibt es bislang nicht.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos


Liam Gallagher kündigt „MTV Unplugged“-Show in der „Hull City Hall“ an
Weiterlesen