Loredana erklärt, unter Panikattacken zu leiden

von

Loredana erlebte in den letzten Monaten und Jahren eine Achterbahnfahrt an Erfolgen und Verlusten – nun machte die Deutschrapperin auf ihrem Instagram-Account publik, unter Panikattacken zu leiden.

Fans machen sich nach Besuch bei Kardiologin Sorgen

In den letzten Jahren stand die Rapperin bereits wegen mehrerer Schicksalsschläge, Hürden und Probleme in den Schlagzeilen. So verlor Loredana ihren Vater, stand wegen Betrugsvorwürfen vor Gericht und durchlebte die Trennung von ihrem Ehemann und Rapper Mozzik. Währenddessen wurde es musikalisch jedoch nicht ruhiger um die gebürtige Schweizerin. Trotz privater Krisen produzierte die Deutschrapperin immer wieder neue Singles. In ihrer Instagram-Story zeigte sich die 26-Jährige nun bei einer Kardiologin. Weil sich ihre Fans um ihre Gesundheit Sorgen machten, erklärte Loredana anschließend auch in ihrer Story, gesund zu sein, aber seit Längeren unter Panikattacken zu leiden.

An alle, die sich Sorgen machen: Ich bin gesund, aber ich lass mich halt hier und da mal gerne checken. Weil ich seit eineinhalb Jahren unter übelst krassen Panikattacken leide. Und das f*ckt mich so ab, Alter. Ich hab alles schon versucht, um das irgendwie weg zu kriegen. But, keine Ahnung. F*ckt ab.

Dass die Tiefen in ihrem Leben nicht spurlos an Loredana vorbeizogen, zeigte bereits ihr Interview im Dezember 2020 bei Apple Musics „Hyped Radio“ mit Aria Nejati. Darin gestand die Rapperin unter Tränen ein, keine Zeit gehabt zu haben, um den Verlust ihres Vaters zu verarbeiten.

Am Freitag (25. Juni) veröffentlichte Loredana zusammen mit Mozzik ihre Single „Oh Digga“. Diese ist nach „Rosenkrieg“ die zweite Single-Auskopplung aus ihrem gemeinsamen kommenden Albums „No Rich Parents“.


10 Jahre „Easy“: CRO feiert Jubiläum seiner Hit-Single
Weiterlesen