Live-Comeback: Blur sollen zum PARKLIFE-Jubiläum im Wembley Stadion ein Konzert spielen

von

Ganze sieben Jahre lang hörte man nichts mehr von der britischen Rockband Blur. Nun wurde ein Comeback angekündigt: Nach Angaben der britischen Zeitung „Sun“ sollen sie ein Konzert im Londoner Wembley Stadion geben. Ein genaues Datum ist noch nicht bekannt – ein Jahr aber ebensowenig.

Denn: Das Konzert soll zum 30. Jubiläum ihres 1994 erschienenen, dritten Albums PARKLIFE stattfinden. Und das wäre noch ziemlich genau zwei Jahre hin.

Zuletzt veröffentlichten sie 2015 THE MAGIC WHIP sowie vorab bereits mehrere Singles. In Deutschland, Österreich und der Schweiz erreichte die Platte die Top-5. In Großbritannien debütierte sie sogar auf Platz eins der britischen Albumcharts und war damit das sechste Nummer-Eins-Album von Blur. 100.000 Exemplare wurden verkauft – THE MAGIC WHIP wurde mit Gold ausgezeichnet.

Blur seien „voll dabei und räumen in ihren Terminkalendern auf“

Die Britpop-Gruppe selbst hat die Show noch nicht angekündigt. Ein Insider soll „Sun“ die anstehende Veranstaltung verraten haben. „Britpop-Fans werden das von den Dächern schreien wollen – Blur sind zurück. Davon redet man schon länger und jetzt wird es Realität. Ihre Pläne werden streng geheim gehalten, aber es gibt ein Konzert im Wembley-Stadion, das mit dem 30. Jubiläum ihres zweiten Albums ‚Parklife‘ zusammenfallen wird. Es ist alles unglaublich aufregend und die Band ist voll dabei und räumt in ihren Terminkalendern auf, um wieder loslegen zu können“, so die unbekannte Quelle.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Blur (@blurofficial)

Blur formiert sich aus Damon Albarn (Gesang, Keyboard), Graham Coxon (Gitarre), Dave Rowntree (Schlagzeug) und Alex James (Bass). Albarn ist außerdem Mitbegründer der Gorillaz, die während der Auszeit von Blur drei Alben sowie ihre neueste Single „Cracker Island (feat. Thundercat)“ herausgebracht haben. Gerade einmal eine Woche nach dem Release des Songs, wurde auf Twitter verkündet, dass der Track zehn Millionen Streams auf Spotify erreicht habe.


Meta kündigt VR-Konzert von Notorious B.I.G an
Weiterlesen