Spezial-Abo

Nick Cave erklärt, warum er keine politischen Songs schreibt

von

Nick Cave hat als Teil seiner „Red Hand Files“ erklärt, warum er im Gegensatz zu anderen Musiker*innen darauf verzichtet, Songs über politische Themen zu schreiben. „Songs mit einer politischen Agenda haben wenig Raum für Nuancen, Neutralität oder Unparteilichkeit“, so Cave, „ihr Ziel ist es, eine Botschaft so deutlich und überzeugend wie möglich zu transportieren.“ Dies könne zwar durchaus auch von Wert sein, allerdings entstünden sie häufig aus „einer speziellen Kombination aus Unbeweglichkeit und Eifer heraus“, die der Musiker persönlich nicht besitze.

„Der Zweck meiner Musik ist es, die Seele der Welt zu retten“

Stattdessen seien seine Songs „resistent gegenüber fester, unflexibler Sichtweisen“. Caves Musik habe nicht die Absicht, die Welt zu retten. Ihr Zweck sei es vielmehr, „die Seele der Welt zu retten“. Dem Australier sei es demnach wichtig, das seine Songs absolut jedem zur Verfügung stünden und dass sie „nicht predigen und nicht spalten“.

„Ich schätze, ich könnte durchaus einen Protest-Song schreiben“, gab der Musiker zu, „aber ich denke, ich würde mich am Ende kompromittiert fühlen. Nicht, weil es nicht Dinge gäbe, die ich strikt ablehne — die gibt es —, sondern weil ich meine speziellen Talente dazu genutzt hätte, etwas in meinen Augen moralisch Offensichtliches zu behandeln.“

Caves Ausstellung in Kopenhagen musste zuletzt wegen der Ausbreitung des Coronavirus verschoben werden, hat nun aber seit dem 8. Juni seine Pforten für neugierige Besucher*innen geöffnet. Für Caves Tour, die ursprünglich im Frühjahr 2020 stattfinden sollte, gibt es inzwischen ebenfalls Ersatztermine.

Nick Cave 2021 – hier sind die Deutschlandtermine:

  • 29.04. Köln, Lanxess Arena (verlegt vom 17.05.2020)
  • 07.05. Hamburg, Barclaycard Arena (verlegt vom 18.05.2020)
  • 08.05. Berlin, Mercedes-Benz-Arena (verlegt vom 27.05.2020)
  • 19.05. München, Olympiahalle (verlegt vom 06.06.2020)

Tickets gibt es online bei Eventim sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Das aktuelle Album GHOSTEEN von Nick Cave & The Bad Seeds erschien am 4. Oktober 2019 und wurde von ME-Autor André Boße in seiner Rezension mit sechs von sechs möglichen Sternen und folgenden Worten belohnt: „Nick Cave hat sich vorgenommen, uns trotz allem Hoffnung zu geben und Trost zu spenden. Und das gelingt ihm so gut, dass man sich am Ende der Nacht ein Leben ohne GHOSTEEN nicht mehr vorstellen will.“


Nick Cave performt erstmals seinen unveröffentlichten Song „Euthanasia“
Weiterlesen