Spezial-Abo
Highlight: Aus analog wird digital: So digitalisiert Ihr Eure Schallplatten

Nick Cave zur Coronakrise: „Wir müssen ganz andere Leben führen“

Eigentlich sollte der britische Musiker im April und Mai auch in Deutschland auf Tour kommen, doch das weltweit grassierende Coronavirus macht den Plan zunichte. Die Tournee von Nick Cave & The Bad Seeds ist für das Frühjahr abgesagt. Ersatztermine wolle man aber finden, sodass die Tickets erst einmal ihre Gültigkeit behalten. Auf der Seite The Red Hand Flies beantwortet Cave nun die Frage eines Fans, wie es mit weiteren Tourplänen aussieht.

 

„Es waren ein paar sehr seltsame Wochen, uns allen ist viel passiert“, beginnt der Sänger daraufhin seine Antwort. Und weiter: „es mussten viele schwierige Entscheidungen getroffen werden. Langsam kommen wir alle zu der Erkenntnis, dass wir ganz andere Leben führen müssen für eine Weile – kurzfristig, langfristig, wer weiß?“

Auch über die wegfallende Bühnenzeit mit den Bad Seeds zeigt er sich überhaupt nicht erfreut: „Mit großer Enttäuschung und Trauer haben wir beschlossen, die Tournee durch Großbritannien, Europa und Israel zu verschieben, was meines Erachtens die einzig verantwortungsvolle Vorgehensweise zu sein scheint. Es tut mir sehr leid. Weitere Details werden auf nickcave.com veröffentlicht, sobald der neue Plan abgeschlossen ist.“

Zuletzt wurde bereits, ebenfalls wegen der Ausbreitung des Coronavirus, Nick Caves Ausstellung in Kopenhagen abgesagt.

Das aktuelle Album GHOSTEEN von Nick Cave & The Bad Seeds erschien am 4. Oktober 2019, Musikexpress-Autor André Boße gab GHOSTEEN die bestmögliche Bewertung mit 6/6 Sternen.


Die besten Quarantäne-Tipps (Teil 3): Florian Kölsch empfiehlt Rainald Goetz, Studio Ghibli und seine Wohlfühl-Playlist
Weiterlesen