Prozess gegen Amber Heard: Fans bejubeln Johnny Depp bei Ankunft

von

Der Prozess zwischen Johnny Depp und Amber Heard hat sich längst zur Schlammschlacht entwickelt. Vorwürfe des sexuellen und verbalen Missbrauchs folgen auf Details zum vermeintlichen Drogenmissbrauch von Depp und Heard.

Nichtsdestotrotz zeigen sich besonders die Fans von Johnny Depp begeistert über das Medienspektakel: Ein YouTube-Video zeigt Johnny Depp, der am 5. Mai 2022 zum Gerichtsgebäude in Fairfax, Virginia, chauffiert wird. Dort erwarten ihn bereits zahlreiche Fans. Die Zuschauer*innen brachten allerlei Präsente mit – von Postern mit positiven Botschaften bis hin zu Blumen. Johnny Depp winkte den Fans zu und bedankte sich mit einem breiten Lächeln im Gesicht.

Video von Fan-Ansturm ging viral

Nicht zum ersten Mal sorgte der Andrang von Schaulustigen vor dem Gerichtsgebäude für Aufmerksamkeit in den sozialen Medien: Auf Twitter ging am 25. April 2022 ein Video von dem Fairfax County Courthouse, in dem der Verleumdungsprozess Johnny Depp gegen Amber Heard stattfindet, viral.

In dem Clip ist zu sehen, wie die Warteschlange der Zuschauer*innen bis um das Gebäude des Gerichtsgebäudes in Virginia herum führt. Während sich die Verhandlung im Web längst zum Medienereignis entwickelte, versuchten Interessent*innen zudem den wartenden Besucher*innen ihre Eintrittsarmbänder abzukaufen.

Verfahren wird trotz Antrag auf Klageabweisung fortgeführt

Das Anwaltsteam von Amber Heard hat am 3. Mai, nur wenige Minuten nachdem Johnny Depp eine Pause eingelegt hatte, einen Richter gebeten, die Klage abzuweisen. Jedoch wies der Richter den Antrag ab.

Ein Vertreter von Johnny Depp sagte zu der Entscheidung: „Zahlreiche Zeugen haben ausgesagt, dass Frau Heard Herrn Depp psychologisch, verbal und physisch missbraucht hat, und wir sind erleichtert über die Entscheidung des Oberrichters Azcarate, den Prozess fortzusetzen, nachdem es Herrn Rottenborn nicht gelungen ist, das Gericht davon zu überzeugen, dass es einen Grund gibt, den Fall abzuweisen.“

Zuvor erklärte Amber Heards Anwalt Ben Rottenborn, dass Depp seiner Beweislast nicht nachgekommen sei. Deshalb beantragte Rottenborn ein Urteil im Schnellverfahren. Er sagte, Depps Team habe nicht beweisen können, dass Heard mit tatsächlicher Böswilligkeit gehandelt habe.

Mehr zum Prozess zwischen Johnny Depp und Amber Heard


Kendrick Lamar live 2022: Alle Tour-Infos im Überblick
Weiterlesen