Rapper Polo G landet nach Release-Party im Gefängnis

von

Polo G feierte vor wenigen Tagen die Veröffentlichung seines Albums HALL OF FAME. Die Freude war allerdings nur von kurzer Dauer, da der Rapper kurz darauf in Miami von der Polizei verhaftet wurde. Ihm wird unter anderem vorgeworfen, einen Polizisten angegriffen zu haben.

Polo G legt sich mit der Polizei an

Nach Angaben der Polizei von Miami wurde der Rapper Polo G, der mit bürgerlichem Namen Taurus Bartlett heißt, am Samstag, dem 12. Juni, von der Polizei in Miami verhaftet und wenige Stunden später auf Kaution wieder freigelassen. Laut polizeilichen Dokumenten geriet der Musiker zusammen mit Freunden und Verwandten in eine Verkehrskontrolle, die in einem Faustkampf zwischen ihm und den Polizisten endete. Bartlett soll sich bei der Verhaftung äußerst aggressiv verhalten haben. Ein Beamter, der dem Rapper Handschellen anlegen wollte, bekam wohl mehrere Schläge ab.

Der Rapper fühlte sich verfolgt

Der ursprüngliche Grund für die Kontrolle war die Vermutung auf illegalen Waffenbesitz, da es sich bei dem Fahrzeug, laut Aussage eines Zeugen, um einen kugelsicheren Wagen handelte. Unter anderem wird Bartlett Folgendes vorgeworfen: Angriff auf einen Polizisten, Bedrohung eines Beamten, Widerstand gegen einen Polizisten mit Gewalt, Widerstand gegen einen Polizisten ohne Gewalt und Sachbeschädigung. Neben dem Rapper wurden wohl auch dessen ältere Schwester Leilani und dessen Freundin Crystal sowie weitere Freunde der Familie verhaftet. Die Kaution für die Freilassung von Bartlett zahlte seine Mutter Stacia Mac, die auch seine Managerin ist.

Obwohl Polo G gegenüber den Medien kein öffentliches Statement zu dem Vorfall abgab, nutze er seinen Twitter-Account, um seine eigene Sicht zu schildern. So schrieb er in einem Tweet: „Einer der Beamten sagte uns, sie wären uns gefolgt, nachdem wir aus dem Jet stiegen.“ Außerdem deutete er an, dass hinter seiner Verhaftung noch mehr stecke.

Der Rapper aus Chicago landete kürzlich mit seinem Song „Rapstar“ auf Platz eins der Billboard Hot 100. Sein Album HALL OF FAME erschien am 11. Juni 2011.


Netflix setzt auf Anime: Neue „Pokémon“-Serie angeblich in Arbeit
Weiterlesen