Spezial-Abo

The Cranberries  In The End 


BMG Rights/Warner (VÖ: 26.4.) 

von

Manche Stimmen prägen eine ganze Generation. Dolores O’Riordan hatte so eine. Mit ihrem von keltischer Musik und Country beeinflussten Jodeln fand sie zum Alternative Rock der Cranberries ihren ganz eigenen Stil, den unzählige Frauen in den Jahren nach „Zombie“ kopierten. Nun ertönt die Stimme von Dolores O’Riordan, die im Januar 2018 gestorben ist, zum letzten Mal.

🛒  Das neue The-Cranberries-Album „IN THE END“ bei Amazon.de kaufen

Die verbliebenen Bandmitglieder formten aus Demos, die ab Mai 2017 entstanden sind, und mithilfe von Sängerin Johanna Cranitch das Album IN THE END. Dass dabei kein experimentelles Spätwerk entstand, liegt in der Natur der Sache. Mit dem traurig-schönen „All Over Now“ und seinem erhöhten Gänsehautfaktor („Do you remember the night at a hotel in London“) gelingt ihnen einer ihrer besten Songs. Das Titelstück und „Illusion“ erinnern wiederum an die molligwarmen Zeiten des Debütalbums.

The Cranberries – All Over Now (Official Video) auf YouTube ansehen

Manch ein fades Stück wie der „Zombie“-Klon „Wake Me When It’s Over“ schwächen den guten Gesamteindruck eines Albums, das einen Teil seiner Faszination natürlich auch aus seiner bitteren Entstehungsgeschichte bezieht. Doch noch häufiger schließen die drei zurückgelassenen Cranberries zum Abschied an ihre beiden ersten Alben an. 

The Cranberries‘ neues Album „IN THE END“ im Stream hören:


ÄHNLICHE KRITIKEN

Dodie :: Build A Problem

Die englische YouTuberin führt auf ihrem Indie-Pop-Debüt vielstimmige Zwiegespräche mit sich selbst – zwischen Tagebuch und Cinemascope.

Sophia Kennedy :: Monsters

Zwischen Fakten und Fiktion: Die Wahlhamburgerin öffnet alle Schleusen in trippige Pop- und HipHop-Soundwelten.

Natalie Bergman :: Mercy

Das Neue Testament als Psychedelic-Folk? Geht das? Ja, das geht sogar sehr gut.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Sexualität und Rassismus: Wie rückständig ist „Bridgerton“ wirklich?

Warum bedient sich eine Serie wie „Bridgerton“ einem progressiven Narrativ, um es dann aber nicht konsequent umzusetzen? Eine Analyse.

Miley Cyrus sagt ein Jahr 2021 voller neuer Musik voraus

Im vergangenen Jahr erst brachte Miley Cyrus ihr siebtes Album PLASTIC HEARTS raus. Auch für 2021 kündigt sie neue Musik an.

Hört Miley Cyrus' neues Album PLASTIC HEARTS hier im Stream

Die Platte beinhaltet Features von Dua Lipa, Joan Jett und Billy Idol. Auch Cyrus' Coverversionen von „Zombie“ und „Heart of Glass“ sind darauf vertreten.


25 Jahre „Definitely Maybe“: 11 Fakten über das Artwork des Oasis-Debüts
Weiterlesen