Rich the Kid mit geladener Waffe am LAX-Flughafen verhaftet

von

Der US-Rapper Rich the Kid wurde am Montag am LAX-Flughafen in Los Angeles verhaftet, nachdem die Polizei eine geladene Waffe in seinem Reisegepäck feststellen konnte.

In einem Videoclip, der die Verhaftung zeigt, ist zu sehen, wie die Flughafenpolizei einen Maske tragenden Rich in Handschellen durch den Flughafen führt. Danach ist zu erkennen, wie er durchsucht und auf den Rücksitz des Geländewagens der Flughafenpolizei gelegt wird, der ihn draußen erwartet.

TMZ berichtet, dass Rich The Kid inzwischen aus dem Polizeigewahrsam entlassen wurde. Welche Konsequenzen das fragwürdige Reisepaket für den Rapper haben wird, ist bisher noch unbekannt.

Rich the Kid und die Flughäfen

Das ist nicht der erste Vorfall, den Rich in den vergangenen Monaten an einem Flughafen hatte. Im Dezember wurde der LUCKY 7-Rapper aus einem stehenden Flugzeug entfernt, weil er nach Marihuana roch und berauscht aussah. Anschließend folgte eine intensive Diskussion zwischen Rich und dem Flugzeugpersonal, die der Rapper live auf seinem Instagram-Profil teilte.

Im Januar 2018 wurde Richs Manager verhaftet, nachdem er gedroht hatte, einen Flugbegleiter zu enthaupten, während er sich mit dem Rapper auf einem American Airlines Flug befand. Der Vorfall begann angeblich, als Rich versuchte, die Toilette zu einer eingeschränkten Zeit zu benutzen.


ABBA im Studio: Hier arbeiten Björn und Benny an neuen Songs
Weiterlesen