Schauspieler Reni Santoni ist im Alter von 81 Jahren gestorben

von

Reni Santoni ist tot. Der Schauspieler verstarb am Samstag, den 1. August 2020, in einem Hospiz in Los Angeles. Laut Hollywood Reporter litt er bereits seit Jahren an gesundheitlichen Problemen, darunter auch Krebs. Santoni, der durch „Seinfeld“, „Dirty Harry“ und „Murder, She Wrote“ größere internationale Bekanntheit erlangte, wurde 81 Jahre alt.

Reni Santoni und Clint Eastwood in „Dirty Harry“.

Santoni startete seine Karriere in den späten 1960er-Jahren. 1967 sicherte er sich mit in „Enter Laughing“, einer Komödie von Carl Reiner, seine erste große Filmrolle. Anschließend trat der in New York City geborene Schauspieler neben Clint Eastwood in „Dirty Harry“ (1971) als Detektiv Chico González auf. In der fünften Staffel der Kult-Sitcom „Seinfeld“ spielte der Mime außerdem in vier Folgen den italienischen Restaurantbesitzer Poppie. Er wiederholte seine Rolle für einen Gastauftritt im Finale der Show im Jahr 1998.


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Darüber hinaus war Santoni als Drehbuchautor tätig und schrieb das Off-Broadway-Stück „Raisin ‚Hell in the Son“, das 1962 uraufgeführt wurde. In dem Musical „The Mad Show“ (1966) stand er des Weiteren gemeinsam mit David Steinberg, Jo Anne Worley and Linda Lavin auf der Bühne.

Zu seinen weiteren Film- und Serienprojekten zählen u. a. „Anzio“ (1968), „The Student Nurses“ (1970), „Bad Boys“ (1983), „The Pawnbroker“ (1964), „Dead Men Don’t Wear Plaid“ (1982) und „Gang Warz“ (2004). Zudem hatte er Gastauftritte in Serien wie „Hawaii Five-O“, „Miami Vice“, „NYPD Blue“ oder „Hardcastle“.

Und zusammen mit seiner langjährigen Partnerin Betty Thomas arbeitete er an „Only You“ (1992), „The Brady Bunch Movie“ (1995), „Private Parts“ (1997), „Doctor Dolittle“ (1998) und „28 Days“ (2000). Zuvor war er mit der Schauspielerin und Regisseurin Lisa James verheiratet.

Reni Santoni hinterlässt einen Sohn, Nick.

United Archives FilmPublicityArchive/United Arch

Primal-Scream-Sängerin Denise Johnson ist gestorben
Weiterlesen