Spezial-Abo

„Young Turks“: Britisches Musiklabel ändert Namen in „Young“

von

Das im Jahr 2006 von Caius Pawson unter dem Namen „Young Turks“ ins Leben gerufene britische Musiklabel heißt fortan nur noch „Young“, wie der Gründer auf Instagram bekannt gab.

Name von gleichnamigem Song von Rod Stewart inspiriert

Der ursprüngliche Gedanke hinter dem Namen war laut Pawson ein gleichnamiger Song von Rod Stewart: „Der Name faszinierte mich, weil er an die Solidarität der Jugend erinnerte. Im Jahr 2005 schien er perfekt zusammenzufassen, was wir waren: Teenager, die etwas tun wollten und darauf warteten, etwas zu tun, irgendetwas.“

„Jungtürken“ begingen Völkermord an Armeniern

Die Gründe für die Umbenennung liegen im historischen Ursprung des Begriffs. Die politische Bewegung der „Jungtürken“ beging während des Ersten Weltkriegs einen der ersten systematischen Genozide des 20. Jahrhunderts. Dabei wurden je nach Schätzungen zwischen 300.000 und 1,5 Millionen Armenier*innen ermordet. Labelchef Pawson:

„Wir waren uns der tieferen Geschichte des Begriffs nicht bewusst, insbesondere, dass die Jungtürken eine Gruppe waren, die ab 1915 den Völkermord an den Armeniern durchführte. Durch fortlaufende Gespräche und Nachrichten, die unser eigenes Wissen rund um das Thema erweitert haben, ist es offensichtlich geworden, dass der Name eine Quelle der Verletzung und Verwirrung für Menschen ist. Wir liebten den Namen für das, was er für uns bedeutete, hätten aber im Nachhinein mehr auf andere Stimmen hören und schneller handeln sollen.“

Über „Young“

Auf „Young“ (ehemals „Young Turks“) erschienen in der Vergangenheit unter anderem Veröffentlichungen von FKA twigs, Jamie xx von The xx. Heute gilt das Plattenlabel als eines der weltweit erfolgreichsten im Independent-Bereich. Mittlerweile gehört es zur Beggars Group.


Berliner Clubkultur: Neue Umfrage gibt Einblick in die aktuelle Corona-Lage
Weiterlesen