Highlight: Die besten Musik-Dokus auf Netflix

Zur Netflix-Doku: Beyoncé veröffentlicht überraschend Live-Album „HOMECOMING“

Beyonce überrascht ihre Fans mit der Veröffentlichung ihres Live-Albums HOMECOMING, das die am 17. April erschienene Netflix-Dokumentation mit demselben Titel begleitet.

Während Fans bereits eifrig auf die Doku über Beyoncés Coachella-Auftritt hingefiebert hatten, war die Ankündigung des dazugehörigen Albums ein unerwarteter Bonus.

Insgesamt umfasst die Live-Platte 40 Songs, wozu unter anderem die Hits „Sorry“, „Drunk In Love“ und „Crazy In Love“ sowie einige neue Tracks gehören. Auch das Cover des 1981 von Frankie Beverly and Maze gesungenen Songs „Before I Let Go“, das den Abspann der Doku untermalt, wird auf dem Live-Album enthalten sein.

Aufmerksame Fans hatten bereits im Vorfeld auf der Songtext-Website „Genius“ ein neues Album mit dem Titel B7 entdeckt, dessen Erscheinungsdatum als der 20. April angekündigt wurde. Inzwischen führt der Link jedoch zu der Trackliste der einige Tage vor dem vermeintlichen Release-Datum erschienenen Life-Compilation.

Die Dokumentation selbst enthält neben der eigentlichen Coachella-Performance auch einige privatere Einblicke in Beyoncés Vorbereitungen auf das Musikfestival sowie ihr Leben mit dem Rapper Jay-Z und den gemeinsamen drei Kindern Blue Ivy, Rumi und Sir.

Beyoncé ist nicht nur die bestbezahlte schwarze Musikerin aller Zeiten, sondern außerdem die Frau mit den meisten Grammy-Nominierungen. Zuletzt hatte sie 2018 gemeinsam mit Jay-Z unter dem Namen The Carters ein Album mit dem Titel EVERYTHING IS LOVE veröffentlicht, mit dem die beiden im Sommer 2018 auf große „On the Run II“-Welttournee gingen.


Netflix: Dreharbeiten für die 2. Staffel von „The End of The F***ing World“ haben begonnen
Weiterlesen