Spezial-Abo

Braids: Kanadische Art-Rock-Band sagt alle Europa-Konzerte für 2021 ab

von

Die Band Braids hat ihre Europa-Konzerte für 2021 abgesagt. Aufgrund der Corona-Pandemie sei es dem kanadischen Trio nicht möglich gewesen, die geplanten Termine halten zu können. Die Braids wollten ursprünglich zwischen dem 5. und 15. Oktober 2021 in Deutschland, Belgien und den Niederlanden auftreten. Das Geld für bereits erworbene Tickets wird ab sofort zurückerstattet, heißt es.

Denn während andere Musiker*innen und Bands für abgesagte Konzerte bereits Ersatztermine nennen konnten, kündigten die Braids in ihrer Nachricht an, dass es vorerst keine neuen Daten geben werde. Ihren Fans machten sie aber dennoch Hoffnung: „Trotz der Höhen und Tiefen sind wir bestrebt, SHADOW OFFERING live zu spielen. Wir werden wieder da draußen sein, sobald wir können. Viel Liebe, die Braids.“

Hört Euch SHADOW OFFERING hier an:

SHADOW OFFERING ist das inzwischen vierte Studioalbum von Braids. Ursprünglich sollte es im April 2020 erscheinen, doch aufgrund der Corona-Pandemie erschien die Platte ein wenig verzögert am 19. Juni 2020. Produziert wurde das Album unter anderem von Chris Walla, dem ehemaligen Gitarristen und Songwriter der US-amerikanischen Alternative/Indie-Band Death Cab for Cutie.


Wütender Morrissey gegen „Die Simpsons“: „Verachtet wird man, wenn man Menschen berührt“
Weiterlesen