Spezial-Abo

„Game Of Thrones“: Diese Szene würde Emilia Clarke am liebsten ändern

von

Achtung, Spoiler! Wer das Ende von „Game Of Thrones“ nicht kennt, sollte jetzt besser nicht weiterlesen.

Drei Jahre ist es her, dass die Erfolgsserie „Game Of Thrones“ nach acht Staffeln zu einem (kontroversen) Ende fanden. Insbesondere der Tod von Daenerys Targaryen – gespielt von Emilia Clarke – durch die Hand ihres Partners Jon Snow (Kit Harington) ließ viele Zuschauer:innen unzufrieden zurück, da sie die Charakterentwicklung der Drachenmutter als unpassend und weit hergeholt empfanden.

In einem neuen Video von „TheSkimm“ wurde Emilia Clarke nun mit mehreren Fragen konfrontiert, die sowohl ihr Privatleben als auch die Zeit bei „Game Of Thrones“ betreffen. Eine davon lautet, welche Szene sie aus der Serie ändern würde, wenn sie die Möglichkeit dazu hätte. Ostentativ nachdenklich schaut die Schauspielerin daraufhin in die Ferne, um dann laut auszurufen: „Die Stelle, an der ich gestorben bin!“

„Er kam mit einem Mord davon – buchstäblich“

Auch wenn der 34-jährigen Schauspielerin die Ironie deutlich ins Gesicht geschrieben steht, soll sich auch ein Funke Wahrheit in ihrer Antwort befinden – so äußerte sich Clarke bereits mehrfach zu dem viel diskutierten Ende und sagte in einem Interview mit der „Times“ über die Entwicklung ihrer Rolle: „Ich habe wirklich mit ihr gefühlt. Und ja, es hat mich geärgert, dass Jon Snow sich nicht mit etwas auseinandersetzen musste. Er kam mit einem Mord davon – buchstäblich.“

Auch im Jahr 2019 sagte die Britin bereits, die letzte Episode hätte „niemals alle glücklich gemacht“. Zudem hat Tormund-Darsteller Kristofer Hivju kürzlich verraten, dass die Hauptdarsteller:innen der Serie sogar ein alternatives Ende zu der umstrittenen letzten Episode gedreht hätten.

Es sind bereits erste Bilder von „House Of The Dragon“ aufgetaucht

Aktuell sind einige „Game Of Thrones“-Spin-offs in Arbeit, darunter die Serie „House Of The Dragon“, die etwa 300 Jahre vor den Geschehnissen bei „GoT“ spielen soll. Die Dreharbeiten dazu begannen bereits im April 2021, nun sind sogar schon erste Bilder aus der neuen Serie aufgetaucht.

Das Spin-off fokussiert sich auf einen Zeitraum innerhalb von Game of Thrones, der als Dance of Dragons bekannt ist. In diesem kommt es zu einem Bürgerkrieg innerhalb der regierenden Targaryen. Dabei stehen sich die beiden Halb-Geschwister Rhaenyra und Aegon Targaryen gegenüber, die beide nach dem Tod ihres Vaters Viserys den Thron beanspruchen.

+++Dieser Artikel erschien zuerst auf rollingstone.de+++


US-Rapper soll Pandemie in einem Song vorhergesagt haben
Weiterlesen