Lampenfieber bei „The Voice Of Germany“: Claudia vs. Douglas im Battle

von

Ein gewagtes Unterfangen: Für ihr Battle bei der Gesangsshow „The Voice Of Germany“ hat sich das Jurorenteam Rea Garvey und Samu Haber die 25-jährige und schüchterne Claudia Pahl sowie den Berufs-Countrysänger Douglas Adkins herausgepickt. Gemeinsam sollten sie die minimalistische Ballade „Ocean Eyes“ von Billie Eilish performen und dabei gegeneinander antreten. Was zunächst nach einem wirren Potpourri klingt, sah in der Umsetzung ganz anders aus: Die beiden ungleichen Teilnehmer*innen ergänzten sich stimmlich perfekt und brachten Jurorin Stefanie Kloß sogar den Tränen nahe, wie Ihr hier sehen könnt.

Allerdings war Claudia anfangs überhaupt nicht davon überzeugt, dass bei ihrem Auftritt alles gut gehen würde. Noch bei den Proben erzählte die Sängerin, die bei den Blind Auditions das allererste Mal in ihrem Leben auf einer Bühne gestanden hatte, von ihrem Lampenfieber und der Angst, zu versagen. So sagte sie: „Das Lied ist zu groß für mich, ich kann das nicht!“ Mit ihren Zweifeln war sie jedoch nicht alleine. Auch ihr Gegenspieler Douglas gab trotz massenhafter Berufserfahrung zu, dass ihn die Songauswahl zunächst mit Sorge erfüllt habe. „Dieses Lied ist zu hundert Prozent nicht in meiner Komfortzone“, meinte der Countrysänger zu dem Track, der zu Rea Garveys Lieblingsliedern zählt.

Dem Lampenfieber zum Trotz lieferten Claudia und Douglas ein solch berührendes Endergebnis ab, dass Rea und Samu die Entscheidung sichtlich schwer fiel. So sagte Garvey nach dem Battle: „Wir können diese Entscheidung nicht treffen, ohne einen Fehler zu machen!“ Letztendlich entschieden sich die beiden Juroren für Douglas – doch Claudia hatte Glück: Anstatt rauszufliegen nahm Michael Schulte sie mit dem „Steal Deal“ kurzerhand in sein Comeback-Team auf. Die Zuschauer*innen können sich somit auf weitere Auftritte der 25-Jährigen freuen.


„The Masked Singer“: Die Katze ist raus – und Rea Garvey meckert
Weiterlesen