Reeper Bahn Festival: pop’n’politics: präsentiert vom Rolling Stone
mehr erfahren



Spezial-Abo

Nach Video-Parallelen: Lil Nas X und FKA Twigs loben sich gegenseitig

von

Erst gestern sah es noch so aus, als hätte der amerikanische Rapper Lil Nas X eventuell bald ein Plagiatsverfahren am Hals. Heute scheint sich jedoch das Blatt bereits gewendet zu haben. Was war passiert? Vor etwa einer Woche veröffentlichte der Musiker seine neue Single „MONTERO (Call Me By Your Name)“ inklusive Musikvideo – das starke Ähnlichkeiten zu dem Video von FKA Twigs‚ Song „Cellophane“ aufweist. Kurzerhand teilte der „Cellophane“-Regisseur Andrew Thomas Huang seinen Unmut über die Sozialen Medien und rief die Verantwortlichen – insbesondere Lil Nas X‘ Label – zu einer Stellungsnahme auf. Doch nun scheint die Sache geklärt zu sein – so brachten sowohl Lil Nas X als auch FKA Twigs jeweils einen Post auf Social Media heraus, in dem sie die Arbeit des/der anderen wertschätzen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Lil Nas X (@lilnasx)

„Du verdienst so viel mehr Liebe und Lob“

„Ich möchte mich bei Twigs dafür bedanken, dass sie mich angerufen und mich über die Ähnlichkeiten zwischen den beiden Videos informiert hat, da ich mir nicht bewusst war, dass sie so nah beieinander sind“, schreibt Lil Nas X in seinem Post. „Ich war nur aufgeregt, dass das Video herauskommt. Ich verstehe, wie hart du gearbeitet hast, um dieses Visual zum Leben zu erwecken. Du verdienst so viel mehr Liebe und Lob.“ Auch FKA Twigs lobt den 21-jährigen Musiker für seine Arbeit. So schreibt sie: „Danke @lilnasx für unsere sanften, ehrlichen Gespräche und dafür, dass du die Inspiration, die Cellophane dir und deinem kreativen Team bei der Erstellung deines ikonischen Videos gegeben hat, anerkannt hast!“ Sie fügt hinzu: „Ich denke, was du getan hast, ist erstaunlich und ich unterstütze voll und ganz deinen Ausdruck und deine Tapferkeit, die Kultur für die queere Community voranzutreiben. Legendenstatus.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von FKA twigs (@fkatwigs)

„‚Cellophane‘ war ein Geständnis im verletzlichsten Sinne“

Der „Cellophane“-Regisseur Andrew Thomas Huang berichtete am 30. März in mehreren Twitter– und Instagram-Posts, dass Lil Nas Xs Label ihn „Ende letzten Jahres“ kontaktiert, sich dann von ihm abgewendet und schließlich den Choreographen von „Cellophane“ angeheuert habe. Dazu schrieb er: „Bedenkt die Macht, die ihr ausübt, und die Künstler:innen, denen ihr schadet, wenn ihr aus unserem Blut, Schweiß, Tränen und emotionaler Arbeit Kapital schlagt.“ Er fügte hinzu: „Bilder sind auch teuer in der Herstellung. Jahrelange Arbeit floss in die Entstehung von ‚Cellophane‘, vom körperlichen Training bis zur emotionalen Arbeit, Twigs‘ Lebensgeschichte auszupacken, um Bilder zu konstruieren, die eine Geschichte von Trauma und Genesung erzählen. ‚Cellophane‘ war ein Geständnis im verletzlichsten Sinne.“


Oscars: Academy verweigerte Anthony Hopkins eine Dankesrede über Zoom
Weiterlesen