Musikexpress exklusive Kraftwerk Vinyl in Ausgabe 04-19
Highlight: Mit Rammstein, Kollegah, Nirvana und The Cure: 10 Songs, die für Skandale sorgten

So ausgelassen feierten The Cure ihr 40-jähriges Jubiläum im Londoner Hyde Park


Robert Smith und Co. haben 40 Jahre nach ihrer ersten Single „Killing an Arab“ ein ganz besonderes Jubiläumskonzert gegeben. Die Show fand am Samstag, den 7. Juli im Hyde Park statt – und damit fast genau 40 Jahre nachdem The Cure ihr erstes Konzert als The Cure spielten. Viele weitere Bands haben an The Cures Party teilgenommen: Interpol, Goldfrapp, Editors, RIDE, Slowdive und The Twilight Sad, zum Beispiel.

Das Konzert dauerte mehr als zwei Stunden – zur Freude der rund 65.0000 Fans, die live The Cures größte Hits genießen konnten, unter anderem „Friday I’m In Love“, „Pictures Of You“ und natürlich „Killing an Arab“. Ihr konntet nicht vor Ort sein, wolltet aber gerne? Seht hier das komplette Konzert im Stream:

https://www.youtube.com/watch?v=hCwSL-AFWfA

Kooperation

1976 gründete Robert Smith im Alter von 17 Jahren zusammen mit seinen Klassenkameraden Michael Dempsey, Lol Tolhurst und Porl Thompson die Band Malice. Im Jahr 1978 trennte sich Thompson aufgrund künstlerischer Differenzen von der Band, die zwischendurch Easy Cure hieß und sich danach in The Cure umbenannte. Die erste Single „Killing an Arab“, erschien im Dezember des gleichen Jahres.

The Cures erstes Album THREE IMAGINARY BOYS erschien 1979. Der Rest ist Geschichte. Insgesamt veröffentlichten The Cure bisher 13 Studioalben, ihr bis heute aktuelles 4:13 DREAM erschien 2008. 2016 gingen sie erstmals nach acht Jahren Live-Pause wieder auf Tour. Das Konzert im Hyde Park war The Cures einziges Europakonzert 2018 – mit Ausnahme ihres Auftritts beim Meltdown Festival 2018 am 24. Juni, das Robert Smith kuratierte und dort unter anderem den geplanten Auftritt von Frightened Rabbit sinnvoll zu ersetzen wusste.

Vor einiger Zeit kündigte der immer noch toupiertes Haar tragende Smith zudem an, mit The Cure wieder ein paar Songs – eventuell gar ein neues Album – aufnehmen zu wollen.

Seht hier weitere Videos und Fotos von The Cure live am 7. Juli 2018 im Londoner Hyde Park:

View this post on Instagram

The Cure. Shake Dog Shake #thecure

A post shared by James (@chalk04) on

The Cure live am 7. Juli 2018 in London – die Setlist:

  • “Plainsong”
  • “Pictures of You”
  • “High”
  • “A Night Like This”
  • “The Walk”
  • “The End of the World”
  • “Lovesong”
  • “Push”
  • “In Between Days”
  • “Just Like Heaven”
  • “If Only Tonight We Could Sleep”
  • “Play for Today”
  • “A Forest”
  • “Shake Dog Shake”
  • “Burn”
  • “Fascination Street”
  • “Never Enough”
  • “From the Edge of the Deep Green Sea”
  • “Disintegration”

Zugabe:

  • “Lullaby”
  • “The Caterpillar”
  • “Friday I’m in Love”
  • “Close to Me”
  • “Why Can’t I Be You?”
  • “Boys Don’t Cry”
  • “Jumping Someone Else’s Train”
  • “Grinding Halt”
  • “10:15 Saturday Night”
  • “Killing an Arab”


The Cures neues Album ist fast fertig, sagt Robert Smith
Weiterlesen