Spezial-Abo

Von Ponys und Dollars

Ein Dokumentarfilm über das Spannungsfeld zwischen kulturellem Anspruch und Wirtschaftlichkeit in der Festivalindustrie

SWISS und ZSK saufen die „Solikasse“ voll und unterstützen Anti-Nazi-Kampagne

von

SWISS meldet sich mit der zweiten Single aus seiner kommender EP LINKSRADIKALER SCHLAGER zurück. Für den neuen Song „Solikasse“ hat der breitgefächerte Polit-Künstler sich Unterstützung von ZSK-Sänger Joshi geholt, der ebenfalls für seine politische Einstellung bekannt ist.

Ähnlich wie bereits der Titel-Track der im Juni erscheinenden EP animiert „Solikasse“ zum gemeinsamen Feiern auf Schlager-Basis. Auch wenn das derzeit noch schwer ist, kommt der promillesichere-Party-Song mit einer anzüglichen Leichtigkeit daher, die eine*n in die Zeiten zurückwirft, in denen man unter Sonnenstrahlen und einigen „Sternis und Astras“ die Lieder mitgrölte, die man sonst so abgrundtief hasst. Natürlich geschickt verpackt, mit einer linksradikalen Note.

„Solikasse“ für Anti-Nazi-Kampagne

Doch SWISS lässt bekannterweise nicht nur die Musik für sich sprechen. Der Musiker hat sich schon häufig und klar gegen Neonazis und Rassismus ausgesprochen. Passend zur Veröffentlichung der neuen Single hat der Hamburger eine Online-Soli-Kasse eröffnet, in die alle etwas einzahlen können, die sich für die Initiative „Kein Bock Auf Nazis“ einsetzen möchten.

Die unberechenbaren Karriereschritte von SWISS

Was kann man als nächstes von Swiss erwarten? Diese Frage stellen sich derzeit wahrscheinlich viele Hörer*innen und Fans. Nachdem er sich aus der deutschen Rap-Szene zurückgezogen hat, schlug SWISS gemeinsam mit seiner Punk-Band Und die Andern weite Wellen und konnte sich als gefeierter Artist der Crossover-Szene etablieren. Der Band-Frontmann und Texter hat während der Corona-Pandemie zudem nach einer neuen Beschäftigung gesucht und ist nun ebenfalls als linksradikaler Schlager-Sänger aktiv.

Geringe Erwartungshaltung

Allzu viele Gedanken hat er sich dabei nicht gemacht. Laut eigener Aussage ist LINKSRADIKALER SCHLAGER als Spaßprojekt und „Corona-Therapie“ zu werten. Dementsprechend niedrig ist auch die Erwartungshaltung. „Im schlechtesten Fall laufen die Songs bei unseren Aftershow-Parties um drei Uhr morgens. Im besten Fall verkaufe ich damit die Mercedes-Benz-Arena aus.“

Das bisher letzte Solo-Projekt von SWISS liegt mit dem 2013 erschienenen WIXXXTAPE #1 (DIE FLUT) bereits acht Jahre zurück.


Nach tödlicher Schießerei im Club: Jack Harlows DJ verhaftet
Weiterlesen