• BartNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Mehr als ein Jahrzehnt machten die Rolling Stones die Rockmusik zu dem, was man heute unter ihr versteht. Doch spätestens in den 80er-Jahren wandelten sie Image und Mythos in bare Münze um: Aus der Band wurde nicht nur die größte der Welt, sondern auch ein millionenschweres und perfekt organisiertes Rock'n'Roll-Unternehmen,... weiterlesen in:

    🌇 Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden – Bildergalerie und mehr Keith Richards

  • Mark Oliver Everett macht endlich frische EELS-Musik. Reduzierte Eels- Gitarrenmusik. Zu der er seinen "Dog Faced Boy" zum Werwolf mutieren lässt. Doch wenn dieser Werwolf in den Spiegel schaut, sieht er wieder nur: Mark Oliver Everett.

    In E Um E Und Um E Herum

  • Die Frage, wie das wohl klingt, wenn man „Soft Rock, Brit Folk und einen Touch Soul“ miteinander verbindet, gehört wohl eher nicht zu denen, die einem Musik-affinen Menschen im Jahre 2009 unter den Fingern brennen wird. Bart Davenport aus Kalifornien liefert mit seinem vierten Album trotzdem die Antwort, und sie... weiterlesen in:  Jan 2009

    Bart Davenport – Palaces

  • über Hippies, Yogis, somalische Könige, Selbstbefreiung, den Austausch von Flüssigkeiten und die Weiblichkeit des Mannes.  Okt 2007

    5 Fragen an Devendra Banhart und mehr Devendra Banhart

  • Robert Fisher. Kopf, Herz und Hirn des Kollektivs Willard Grant Conspiracy, ist ein Bärvon einem Mann – Brille, Bauch, Bart und ein zartes Händchen für Songs, die einen immer aufs Neue verblüffen: majestätische Songs mit ausladenden Melodiebögen, die unaufhaltsam dahinstromen. Ob man das Indie-/Post-Folk-Rock oder sonstwie nennen soll, wird eh... weiterlesen in:  Aug 2006

    Willard Grant Conspiracy :: Let It Roll Glitterhouse/Indigo

  • Nach Blink 182 will Tom DeLonge nun mit Angels & Airwaves die eigenen Fans bekehren.  Aug 2006

    Präsident mit Bart

  • Bart Davenport besitzt das Talent, genau jene Art von Album zu machen, das man nach dem ersten Hören respektvoll in die Ecke stellt (… recht schön“) und vor dem zweiten Mal schon fast vergessen hat. Dann liegt bereits Devendra Banhart oder José González im CD-Player. Und weiter geht’s, MAROON COCOON,... weiterlesen in:  Jul 2005

    Bart Davenport – Maroon Cocoon

  • Hoffentlich ist das kein Overkill: GAME PRESERVE, Album Nr. 2 des Songpoeten aus Kalifornien, erschien hierzulande Ende vergangenen Jahres, in den USA bereits im November 2003. Die auch im Musikmagazin Ihres Vertrauens gelobte Übung in inspiriertem 70s-Singer/Songwritertum fand so viele Freunde, daß nun das zweieinhalb Jahre alte Debüt von Bart... weiterlesen in:  Apr 2005

    Bart Davenport – Bart Davenport

  • Zunächst wirkt dieses Album wie eine gelungene Nummernrevue: Der Kalifornier Davenport ist der Mann, der vieles kann -Tropicalia/Bossa, Westcoast-Sämigkeit, 70s-Pubrock, keltischen Folk etc. Beim anderlhalbten Hören wird klar: Hinter diesem lustvollen Spiel mit Zitaten und detailverliebten Sound-Malereien steckt ein großartiger Songwriter mit anheimelnd verschrobener Poesie, querem Humor und einer Stimme,... weiterlesen in:  Jan 2005

    Bart Davenport – Game Preserve

  • Modetrends 2004.  Jan 2005

    Stilblüten

  • Pop, Psychedelia und „"David Byrne an Helloween".  Jan 2005

    Boedekka

  • Lieblingsseventiessongwriter. jetzt darf jeder mal, dalli! Nick Drake, Van Morrison, John Lennon, NeilYoung, Bruce Springsteen, Jonathan Richman, Alex Chilton, James Taylor. Aus Platzgründen wird auf weitere 67 Listen-Einträge verzichtet, nicht aber auf Bart Davenport. Der stolperte wahrscheinlich noch durchs Laufställchen im heimischen Berkeley, als diese verehrten Liedarchitekten ihre besten Platten... weiterlesen in:  Dez 2004

    Bart Davenport – Game Preserve

  • This Is the Super Sound of The 70ies: Ein Kalifornier bringt den sanften West-Coast-Rock zurück.  Dez 2004

    Bart Davenport

  • Und Musik kann doch Leben retten: Ohne Stephen Stills, Bob Dylan und Van Morrison hätte es Ray vielleicht nicht geschafft.  Nov 2004

    Ray Lamontagne

  • Zu viel Bewegung kann schädlich sein, darum waren Cake mit ihrem fünften Album ganz allein.  Nov 2004

    Subversive Heimwerker

  • Tim Kasher weiß nicht nur, wieso Cat Stevens keine Schute gegründet hat und The Good Life keine Band sind ...  Sep 2004

    Projekt mit Bart

  • Um unautorisierten Raubmitschnitten zuvor zu kommen, veröffentlicht Paul McCartney im Mai einen Akustik-Set, den er für eine erstmals von MTV Europe angesetzte „Unplugged“-Session (die erste solche Sendung auf MTV USA lief schon ein Jahr zuvor mit Squeeze] eingespielt hat, unter dem Titel unplugged ithe official bootlegi auf Platte und hat... weiterlesen in:  Aug 2004

    Stecker raus, Bart an!

  • Flockiger Entspannungsjazz fürs traute Heim. Ein Album Radio zu taufen in Zeiten, zu denen bereits das Musikvideo den Bart der Altersweisheit trägt, soll vermutlich so etwas wie Anachronismus symbolisieren. Das Unzeitgemäße, so scheint es, ist bei Jazzmachine Programm. Während sich das Gros der Kollegen immer noch an Clubsounds festkrallt, hält... weiterlesen in:  Jul 2003

    Jazzmachine – Radio

  • Seine wild wuchernde Gesichtsbehaarung ist weg, sein Humor noch da. Und der ist bei E, dem Chef der Eels, erfrischend skurril und herrlich hirnverbeult.  Jul 2003

    Beim Barte des Mister E

  • Musikexpress erforscht die spirituelle Seite unserer Popstars Gary Brooker von Procol Harum  Mrz 2003

    Karma und mehr premium

  • Aus Rivers Cuomo soll man schlau werden. Denn der Weezer-Chef glaubt fest: "Ich habe kein Talent."  Jul 2002

    Weezer: Vollkaskoverunsichert